Freitag, 22. August 2008

Eierlikör-Gugelhupf

Ende der 80iger habe ich mein Abitur gemacht und zu dieser Zeit gab es auf allen Feiern (einschließlich der Abiparty): EIERLIKÖRTORTE.

Ich konnte sie nicht mehr sehen (und essen), diese Kuchen aus Schokolade und Eierlikör, auch noch damit übergossen und den Sahneverzierungen ... vor allem weil Eierlikör überhaupt nicht zu meinen bevorzugten Getränken gehörte und gehört. Ihhhh ...

Und dann bekam ich letztes Jahr einen kleinen Eierlikör-Gugelhupf nach einem Rezept von Johanna Maier geschenkt. Und in Ermangelung anderen Süßkrams habe ich ihn probiert. Seeeeehr skeptisch ... und war vom ersten Bissen an überzeugt.

Schmeckt nur wenig nach Eierlikör, ist saftig, schnell gemacht und gehört inzwischen zu meinem Standardrepertoire für Rührkuchen.


Eierlikör-Gugelhupf

  • 5 Eier
  • 200 g Puderzucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • ¼ l Öl (bei mir Sonnenblumen-Öl)
  • ¼ l Eierlikör
  • 250 g Mehl (bei mir Weizen 405)
  • 1 Packung Backpulver


Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Öl langsam unter die Eimasse geben, danach langsam den Eierlikör dazumischen. Zum Schluss Mehl und Backpulver unterheben.
Gugelhupfform mit Butter ausstreichen, Teig einfüllen und ca. 1 Stunde bei 180°C (Ober-/Unterhitze) backen.

(nach einem Rezept von Johanna Maier)

Keine Kommentare: