Samstag, 23. August 2008

Wein - Merlot 2005 (Tiefenbrunner)


Bei schnellen Abstechern nach Südtirol, um über das Wochenende unsere Vorräte an Wein, Grappa, Riso, Pasta, Öl, Essig u.v.v.m. aufzustocken (glücklicherweise sind es nur 210 km in unser Lieblingsland!), landen in den letzten Jahren immer wieder Flaschen der Kellerei Tiefenbrunner in unserem Kofferraum.

Als guter Alltagswein hat sich der klassische Merlot erwiesen. Für uns ein Mittelweg zwischen "leicht" und "schwer", "trocken" aber nicht "staubtrocken" und preislich o.k.



  • Weingut: Tiefenbrunner
  • Jahrgang: 2005
  • Trauben: Merlot 100%
  • Alkohol: 13,5%
  • Land: Italien
  • Region: Südtirol, Kurtatsch
  • Preis: ca. 9 Euro
Uns schmeckt er gut zu Lamm sowie zu Käse und Schinken.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Unglaublich, wie gut die Südtiroler Weine sind. Bei Tiefenbrunner war ich noch nie, bin immer bei Schreckbichl, Colterenzio, da am Wege liegend, hängengeblieben. Persönlich ziehe ich Lagrein und Cabernet-Sauvignon vor, da sie etwas weniger alkoholisch sind.

Nathalie hat gesagt…

Kennst Du neben Colterenzio den Marklhof? Fein, klare italienische und Südtiroler Küche, schon seit ewigen Zeiten. (ich war das erste Mal mit 5 Jahren dort ;-))
Aber zum Wein: Die Südtiroler machen sich, wir entdecken immer mehr.

lamiacucina hat gesagt…

nein, wir sind meist nur zu einem Kurzaufenthalt im Südtirol, da fehlt die Zeit für Entdeckungen.

Nathalie hat gesagt…

Ich kann diesen Abstecher (5 Min. von Schreckbichl) wirklich empfehlen. Wenn ich Deinen Blog so ansehe, sollte das Essen in Deinem Sinne sein:
http://www.eppan.com/marklhof/