Samstag, 4. Oktober 2008

Blumenkohlsuppe


Suppen jeglicher Art esse ich für mein Leben gern, der Herr der Cucina "steht" nur auf Cremesuppen.

Eine davon ist die Blumenkohlsuppe, die es gestern zum Abendessen gab. Farblich ist diese Suppe ja nicht gerade der Brüller, aber ich finde, wenn man Blütenknospen von Broccoli-Röschen zum Schluß noch unterrührt, sieht sie ein bißchen netter aus.

Blumenkohlsuppe
4 Portionen

  • 1 Blumenkohl
  • 1 EL Butter
  • 1 Stange Lauch
  • Meersalz, Pfeffer
  • 2 Prisen Piment d'Espelette
  • 200 ml Milch (ggf. einen Teil durch Schlagsahne ersetzen)
  • 4 gekochte Broccoli-Röschen (nur die Blütenknospen)

Butter in einem großen Topf erhitzen, Lauch klein schneiden und darin anschwitzen. Blumenkohl in Röschen teilen und waschen. Blumenkohl zum Lauch in den Topf geben. Mit Wasser fast bedecken, salzen, pfeffern und zum Kochen bringen. Danach ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Ca. ein Drittel des Wassers abgießen, dann mit einem Stabmixer alles fein pürieren. Jetzt mit Milch bzw. Sahne bis zur gewünschten Konsistenz "verdünnen". Nochmals etwas erhitzen. Piment unterrühren und abschmecken.
Die Blütenknospen der Broccoli-Röschen vorsichtig zugeben und sofort servieren.

Bei uns dazu Toastbrot und einen Weißburgunder.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

nach einem guten Boden in Form dieser Cremesuppe mag man nachher schon noch eine Riesengurke :-)

Eva hat gesagt…

Klingt gut- Blumenkohlsuppe hab' ich aus unerfindlichen Gründen noch nie gemacht...wär doch mal an der Zeit!