Sonntag, 19. Oktober 2008

Wein - Merlot 2006 (Hofstätter)

Das Weingut Hofstätter liegt in schöner Lage mitten in Tramin hinter der Kirche und hat inzwischen neben der Kellerei mit Verkostung auch eine Weinbar mit Restaurant sowie einen Schauweingarten zu bieten. Mir ist das Ambiente etwas zu kalt und modern geraten, ich habs gerne ein bißchen gemütlicher. Aber das ist ja - wie auch der Wein im allgemeinen - Geschmackssache.

Bei der letzten Einkaufstour nach und durch Südtirol war der Kofferraum eigentlich schon mit Weinen der Kellerei Tiefenbrunner ziemlich gut gefüllt, u.a. Merlot und Blauburgunder.

Aber probieren wollten wir dann doch noch. Auch hier sind wir bei diesen zwei Weinsorten hängengeblieben. Ich tendiere dabei eher zum Blauburgunder, der Herr der Cucina zum Merlot.

Zum Blauburgunder: Der "normale" blieb weit hinter meinem bevorzugten von Tiefenbrunner zurück. Also kein Kauf. Danach habe ich den "Blauburgunder Riserva Mazon" probiert, ein guter Wein, aber mit 24 Euro überteuert.
Beim Merlot kann Hofstätter mit dem von Tiefenbrunner mithalten. Ein Karton fand deshalb Asyl in unserem Keller. Dieser - 6 Monate in Eichenholzfässern und weitere 6 Monate in der Flasche - gereifte Merlot hat eine intensive Rubinfarbe und schmeckt vorallem nach Brombeeren.


  • Weingut: Hofstätter
  • Wein: Merlot
  • Jahrgang: 2006
  • Trauben: Merlot 100%
  • Verschluß: Naturkork
  • Alkohol: 13%
  • Land: Italien
  • Region: Südtirol, Tramin
  • Preis: ca. 14 Euro in Deutschland, ca. 9 Euro in der Kellerei
Bei uns zu Steak und eher herzhaften Gerichten.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Asyl im Weinkeller: würde ich gerne beantragen.

Nathalie hat gesagt…

;-)
Das würde Dir so passen! Und Lieferung von Blut- und Leberwürsten in den Keller?

lamiacucina hat gesagt…

ich wäre ein ganz ruhiger und dankbarer Asylbewohner

Ulla hat gesagt…

eine ähnlichen Einkaufstour haben wir 2008 auch gemacht.
Tiefenbrunner
Hofstätter
Schreckbichl
St. Michael
Alles unsere
Lieblingsweingüter!