Mittwoch, 19. November 2008

Gefüllte Perlhuhn-Supremes


Wir essen gerne Perlhuhn-Supreme, einfach nur kurz gebraten. Heute abend war ich aber in "Ausprobier-Laune", also wurde es mit Zucchini und Champignons (das gab die Gemüseschale gerade her) gefüllt, gebunden und gebraten.

Fazit:
Es geht schnell, läßt sich gut vorbereiten und ist auch für eine größere Gästezahl gut zu handhaben.


Gefüllte Perlhuhn-Supremes
2 Personen

  • 2 Perlhuhn-Supremes
  • 1/2 kleine Zucchini
  • 100 g Champignons
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 ml Weißwein
  • 150 ml Geflügel- oder Gemüsefond
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz, Pfeffer, ggf. Piment d'Espelettes

Perlhuhn-Supremes auf die Hautseite legen, ggf. nur Knochensplitter entfernen.


Zucchini und Champignons sehr klein schneiden und in der Butter kurz anbraten. Die Semmelbrösel unterrühren und die Masse auf die zwei entbeinten Stücke des Perlhuhns geben. Mit einem Kochgarn diese Stücke zusammenfalten und -binden.


Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die beiden "Fleisch-Pakete" von allen Seiten anbraten, dann mit dem Weißwein ablöschen, Thymian dazu und während der Garzeit auf kleiner Flamme (ca. 30 - 40 Minuten) Fond immer wieder zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Piment abschmecken.

Bei uns dazu etwas Baguette, Zucchini-Gemüse und wieder ein Weißburgunder (Birnauer Kirchhalde) vom Markgraf von Baden.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

gibts bei uns leider, leider selten bis nie, obwohl ich von Hühnerallergie noch nie was gehört habe.

Bolli hat gesagt…

Perlhuhn kommt immer gut!

mipi hat gesagt…

Den Begriff "Supreme" für ein Geflügelteil kannte ich bisher nicht. Es sind zum Reinbeißen aus und lädt zum Experimentieren ein.