Sonntag, 23. November 2008

Spighe

Bei der Durchsicht der Beiträge zum World Bread Day '08 haben mich die Spighe aus dem Blog Midnight breakfast von Sheryl angelacht, denn ich habe noch italienischen Hartweizengrieß im Vorratsschrank.

In der Hektik - Lasagne und Quarkstollen waren fast gleichzeitig in der Mache - habe ich das Einschneiden vor dem Backen vergessen. Sie wären sonst sicher schöner, aber besser geschmeckt hätten sie sicher nicht.
Die Spighe sind sehr gut, und durch die Tatsache, daß nur Grieß verwendet wird, etwas herzhafter als "normale" weiße Brote/Semmeln. Wird bestimmt wieder gemacht, z.B. zu einem Eintopf, wenn es keine andere Beilage gibt, oder zu einer Käseplatte.


Spighe
5 Stück

  • 400 g Hartweizengrieß
  • 250 ml Wasser
  • 10 g Hefe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Alle Zutaten in eine Schüssel geben, auf Stufe 1 (KitchenAid) fünf Minuten und danach auf Stufe 2 zehn Minuten kneten. Abgedeckt ruhen lassen, bis sich die Teigmenge verdoppelt hat.

Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu fünf kleinen, ovalen Brötchen formen und nochmals 30 - 40 Minuten gehen lassen.
Backofen auf 200 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen. Brötchen mehrfach einschneiden. Blech auf der zweiten Schiene ca. 30 - 35 Minuten backen.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

il gusto della semplicità !

Eva hat gesagt…

Interessant...nur mit Hartweizengrieß - wäre mal einen Versuch wert!

zorra hat gesagt…

Was bin ich froh, dass ich nicht die Einzige bin, die ab und an was vergisst. ;-)

Danke für deine Teilnahme an der After Hours Party.

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Das einfache, aber qualitativ hochwertige ist immer das beste.

@eva
Nur Grieß - auch ich war am Anfang skeptisch - klappt bestens.

@zorra
Gern geschehen!