Donnerstag, 6. November 2008

Tagliatelle con gamberetti e zucchini

Diese Pastasauce ist entstanden, als ich Zahnprobleme hatte und das Kauen schwer fiel. Also wurde alles ratz-fatz klein geschnitten (damals noch kleiner und feiner als jetzt auf den Fotos)und die Gefahr des Verhungerns war gebannt. Die Zahnprobleme sind inzwischen lange weg, aber die Sauce ist geblieben.

Sie ist äußerst schnell gemacht und geht eine feine Bindung mit den Tagliatelle ein.


Tagliatelle con gamberetti e zucchini
2 Personen
  • 14 Garnelen
  • 2 kleine Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 2 Schalotten
  • Meersalz, Pfeffer
  • 2 Prisen Piment d'Espelettes
  • 1 Zweig Thymian
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 100 ml Sahne
  • Tagliatelle

Schalotten, Zucchini, Garnelen und Tomaten klein schneiden. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und darin Schalotten und Zucchini glasig anbraten. Dann Garnelen und Thymianzweig zugeben und das ganze ca. 7 Minuten unter gelegentlichem Rühren garen. Salzen, pfeffern und mit Piment würzen.


Mit Weißwein ablöschen, einmal kurz aufkochen, dann Hitze herunterdrehen und Sahne unterrühren. Thymianzweig entfernen. Ganz zum Schluß die Tomatenstücke zugeben.


Die parallel gekochten Tagliatelle in der Pfanne unterheben und sofort genießen.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Rezept nachkochen verschiebe ich auf später, wenn dann die dritten fällig werden :-)

Eva hat gesagt…

Sieht ja lecker aus und irgendwann kommt bestimmt der Tag, an dem wir uns auch mit Garnelen und dergleichem anfreunden, aber bis dahin...

bolliskitchen hat gesagt…

sieht lecker aus, so machen dann Zahnschmerzen Spass.....

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
@eva
Für Euch mit Eurer Meeresfrüchte-Abneigung ist das natürlich nix.

@bolli
;-)