Donnerstag, 4. Dezember 2008

Brokkoli-Schinken-Risotto


Da ich selbst "kränkle" - ein grippaler Infekt hat mich erwischt -, habe ich keine Lust auf und Kreativität fürs Kochen. Mir genügt im Moment eine Brühe mit Nudeln oder Grießnockerl oder Backerbsen ...
Aber der Herr der Cucina soll ja nicht vom Fleisch fallen. Also kauft er im Moment ein paar Sachen ein, und ich versuche, eine schnelle Küche zu zaubern. Gestern abend gab es für ihn ein kleines Risotto mit Brokkoli, Tomaten und gekochtem Schinken.


Brokkoli-Schinken-Risotto
2 Personen
  • 200 g Rundkornreis (bei mir Vialone)
  • 1 kleine Schalotte, fein gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 0,2 l Weißwein
  • 0,4 l Brühe
  • 1 Hand voll Brokkoli-Röschen
  • 2 Tomaten, geschält, nur das Fruchtfleisch
  • 3 extrem dünn geschnittene Scheiben gekochter Schinken
  • je nach Geschmack Butter und geriebenen Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Piment d'Espelettes



Die Brokkoli-Röschen in Salzwasser kurz blanchieren, abgießen und beiseite stellen. Schinken in kleine Stücke, das Tomatenfleisch in kleine Würfel schneiden.



Olivenöl in der Pfanne erhitzen, den Risotto-Reis zugeben, glasig dünsten. Danach die Schalotten dazufügen und kurz mitdünsten. Mit der Hälfte der Brühe und des Weins ablöschen und unter Rühren und langsamer Zugabe der restlichen Flüssigkeit sämig kochen.



Kurz vor Ende der Garzeit (ca. 20 Minuten) die Tomaten-Würfel und den Schinken zugeben und erhitzen. Salzen, pfeffern und mit Piment abschmecken.


Dann die Brokkoli-Röschen vorsichtig unterheben und Butter sowie Parmesan je nach gewünschter Cremigkeit hineinrühren.

Für den Herrn der Cucina dazu einen Grignolino d'Asti aus dem Piemont.

Kommentare:

Bolliskitchen hat gesagt…

Gute Besserung, und chapeau, dass Du Dich aufgerafft hast, ein Risotto zu machen!

Eva hat gesagt…

Da kann ich mich Bolli nur anschließen - wenn man krank ist Risotto kochen = toll!!
Gute Besserung für dich und dein Risotto klingt klasse und da ich ja Risotto über alles liebe, ist es zum Nachkochen notiert - danke!

Houdini hat gesagt…

Sieht gut aus, auch für mich, der ich bisher ein Verfechter von "reinem" Risotto war, also Risotto und dazu das andere, daneben, nicht drin.

lamiacucina hat gesagt…

Schöner Risotto für den Herrn der Cucina. Den Grignolino zur Verkleinerung der Ansteckungsgefahr ? Ich glaube ich bin schon vom Lesen dieses Beitrags hochgradig ansteckungsgefährdet :-)

Nysa hat gesagt…

puh... auch krank noch ein gourmet ;-))) schön cremig geworden!!! lg