Freitag, 23. Januar 2009

Brokkoli-Schinken-Lasagne

Mal wieder Resteverwertung in der Cucina, zu Risotto hatte ich keine Lust, also wurden mal schnell Lasagne-Platten gefüllt. Schmeckt sehr gut, nur aufgewärmt nicht - also am besten alles gleich essen.


Brokkoli-Schinken-Lasagne
2 Personen

  • 400 g Brokkoli (sehr kleine Röschen)
  • 200 g gekochter Schinken
  • Pfeffer, Salz, Peperoncini
  • Lasagne-Platten
  • 1/3 l Milch
  • 35 g Butter
  • 30 g Mehl

Die Brokkoli-Röschen in kochendem Wasser wenige Minuten garen. Schinken in Streifen schneiden.

Ofen auch 220 Grad vorheizen.

Jetzt die Béchamelsauce zubereiten. Die Milch in einem Topf erwärmen, aber nicht zum Kochen bringen. In einem zweiten Topf die Butter bei schwacher Hitze schmelzen und dann das ganze Mehl hinzufügen. Mit einem Holzlöffel unterrühren und unter ständigem Rühren etwa zwei Minuten anschwitzen. Das Mehl darf nicht braun werden. Dann Topf vom Herd ziehen.
Jetzt Milch mit einem Eßlöffel langsam zur Mehl-Butter-Mischung geben. Ständig und gleichmäßig rühren, bis alles glatt verbunden ist. Dann salzen, pfeffern und mit Peperoncini schärfen, nochmals kurz aufkochen.

Eine Lasagne-Form mit Butter ausstreichen und etwas Béchamelsauce hineingeben. Eine Schicht Lasagne-Blätter auf den Boden legen. Abwechselnd Brokkoli, Schinken, Béchamelsauce, Nudelblätter. Auf die letzte Schicht Nudelblätter noch ein paar Löffel Béchamelsauce geben und mit Flöckchen aus etwa 2 EL Butter belegen.

Auf der obersten Schiene im Backofen ca. 20 Minuten backen.

Weitere Lasagne der Cucina:

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

wenn Resten so aussehen, möchte ich nur noch Resten :-)

Eva hat gesagt…

ER isst ja eigentlich alles, nur mit Brokkoli darf ich leider - wenn irgend möglich - nicht kommen und dabei sieht das soo gut aus bei dir!

bolliskitchen hat gesagt…

aufwärmen? Soweit kommt es eh erst gar nicht!

Dinkelhexe hat gesagt…

Du hast meinen Tag gerettet. Hab schon verzeifelt überlegt, was ich heute kochen soll. Super

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Wirklich? Immer nur Reste? Wo kommen denn dann die Reste her? ;-)

@Eva
So sind sie, die Männer, alles kann man ihnen nicht vorsetzen!

@bolli
Wie das bei Resten so ist, wenns zuviel Reste sind ....

@Dinkelhexe
Das freut mich! Berichte doch mal, wie es geschmeckt hat!

mipi hat gesagt…

Gleich essen fällt sicher nicht schwer, so gut wie das auusieht.

excellensa hat gesagt…

Schon lange angeschaut und heute endlich mal in vegetarischer Variante mit Cocktailtomaten statt Schinken nachgekocht. Sehr, sehr lecker. Und im übrigen die beste Anleitung zur Bechamelsauce, die ich jemals gelesen und probiert habe. Warum auch immer, schmeckte meine häufig nach Mehlpampe. Werde ich nie mehr anders machen.
Danke fürs Bloggen.
excellensa