Samstag, 10. Januar 2009

Entenbrust mit Orangen-Rotwein-Sauce


Bevor bei mir die Nachkoch-Überlegungen bzgl. des Kochblog-Events "Fremdkochen - Ente" (von Hüttenhilfe) losgehen, will ich noch schnell ein weiteres Entenbrust-Rezept bloggen, das ich noch im Dezember gekocht habe - ganz einfach mit einer Rotwein-Orangen-Sahne-Sauce.


Entenbrust mit Orangen-Rotwein-Sauce
2 Portionen - (auf dem Foto habe ich leider die Sauce vergessen)
  • 2 Entenbrüste
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 100 ml Rotwein
  • 100 ml Orangensaft (bei mir frischgepresst mit etwas Fruchtfleisch)
  • 50 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer

Backofen auf 120 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.


Die Fettschicht mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Olivenöl und Butter erhitzen, Rosmarin zugeben und die Entenbrüste (erst auf der Fettseite) beidseitig gut anbraten.

Dann in eine mit Alufolie ausgelegte Form inkl. Kräuter legen und im Backofen ca. 20 Minuten garen.


Bratfett fast völlig abgießen und mit Rotwein, Orangensaft und Sahne Bratensatz lösen und alles zu einer Sauce einköcheln lassen. Abschmecken. Mit den fertigen Entenbrüsten anrichten.

Bei uns dazu Reis und Brokkoli.

Und noch etwas: Weil ich letztes Mal gefragt wurde, wie ich die Spritzerei beim Braten von Entenbrüsten minimiere, ... mit Spritzgitter und einem Blatt Küchenpapier:

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

was ich früher in Restaurants an Entenbrust vorgesetzt erhielt, war oft so zäh, dass mir die Freude an diesem Fleisch etwas abhandengekommen ist. Schade, wenn ich mir die Bilder hier anschaue.

Sebastian hat gesagt…

Ja, die Ente sieht auf den Bildern sehr saftig aus. Da freue ich mich auf das, was noch kommt :-)

bolliskitchen hat gesagt…

dann sollte ich mir mal schnell ein Spritzgitter zulegen!

Eva hat gesagt…

Bei uns wird Ente selten gemacht, hat ähnliche Gründe wie bei Robert :-) Aber ich sollte mich mal wieder damit beschäftigen! - Sag' mal, was hast du da für ein tolles Spritzgitter?

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Ja, ich glaube früher haben sie - wegen der Kruste die Ente bis zum Exzess gegart/gegrillt. Aber lieber verzichte ich auf die Kruste und habe dafür ein wunderbar zartes Fleisch - und liebe weibliche Entenbrüste nehmen, sind zarter aber kleiner.

@Sebastian
Da habe ich noch keinen Plan.

@bolli
Macht wirklich Sinn bei diesem Gericht. Und man kann durch das Gitter auch noch angießen.

@Eva
Gibts bei Tchibo im Internet oder sogar im Januar - glaube ich - in den Läden. Ist sehr stabil und nützlich, habe ich schon ewig.

Nysa hat gesagt…

genau so machen wir es auch mit den spritzern... orange und rotwein passen immer perfekt als sauce zu fleisch.. lecker!!!

Stefan hat gesagt…

Habe ich dann gleich mal fremdgekocht. Sehr lecker!
"Ente mit Orangen-Rotwein-Sauce"