Samstag, 17. Januar 2009

Le Borvo - Räucherlachs aus dem Burgund


Dieser Lachs bleibt nie liegen, er wird sofort vertilgt - der französische Le Borvo. Fein, nicht zu salzig, mit leichtem Räuchergeschmack, von Hand geschnitten. Dazu reicht ein gutes Weißbrot, französische Butter (demi-sel) und etwas Meerrettich.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Der würde bei mir auch nie 'liegen bleiben'! :-)

lamiacucina hat gesagt…

wir haben auch unsere Hausmarke und werden nie mehr wechseln :-)

Dandu hat gesagt…

Abgesehen vom Geschmack stört es mich am meisten wenn Räucherlachs maschinell vorgeschnitten ist. Diese Bröcken von Tranchen kann man meist nicht gebrauchen - Grobschnitt ... und jetzt Deinen Lachs für mich bitte! :-)

Bolli hat gesagt…

kannte ich bislang nicht, Lachs aus der Bourgogne? Na ja, beim nächsten Besuch im Morvan schaue ich mal!

Thea hat gesagt…

Ich muss mich anschließen, ich wußte auch nicht, dass es in der Bourgogne so tollen Lachs gibt.
Vielleicht habe ich ja Glück und mir *schwimmt* beim einkaufen mal so einer übern Weg. :-)

Nathalie hat gesagt…

@Eva
Ißt Du denn Fisch? Hatte ich das falsch in Erinnerung?

@lamiacucina
Ja, irgendwann ist man angekommen.

@Dandu
Ist unterwegs! :-)

@Bolli
Dann komm ich mit.

@Thea
In München kein Problem, falls Du da eine Bezugsquelle brauchst bitte melden.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Sieht toll aus!

angga erlangga hat gesagt…

Nice blog... greeting knows...