Sonntag, 25. Januar 2009

Markgraf von Baden - Quittenbrand


Der erste klare "Schnaps", der mir schmeckte, war ein Quittenbrand. An die Marke bzw. das Anbaugebiet kann ich mich nicht erinnern, aber die Liebe zum klaren, nicht süßen Quittenbrand ist geblieben. Über die Jahre haben wir viele probiert, aber nur wenige sind harmonisch im Geschmack und schmecken nicht chemisch. Selbst sehr teure Destillate enttäuschen bei den Quitten oft.

Den beste Quittenschnaps haben wir am Bodensee bekommen, ohne Etikett, bis jetzt kam keiner an diesen ran. Zur Zeit haben wir den Quittenbrand vom Weingut Markgraf von Baden zuhause - eine Alternative, die wir mit gutem Gewissen empfehlen können.

  • Destillerie: Markgraf von Baden
  • Destillat: Quittenbrand
  • Verschluß: Schraubverschluß
  • Alkohol: 40%
  • Land: Deutschland
  • Preis: ca. 22 Euro

Andere Digestive in unserem Haus:


Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

in welchen Schnaps mein Schnuller getränkt wurde, weiss ich nicht mehr, aber so richtig geschmeckt haben mir diese scharfen Sachen nie, ich koche nur damit :-)

Dandu hat gesagt…

Quittenbrand habe ich noch nie probiert ... und würde es sofort tun ... ich schick Dir meinen Schnuller :-)

Bolli's Kitchen hat gesagt…

Freunde von mir aus dem Piemont distillieren Quitten- Eau-de-Vie selber....
Vielleicht solltest Du mal im Elass schauen, da gibt's gute Brennereien!
Ich benutze dieses Zeugs auch nur zum Kochen.

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
@Dandu
Was habt Ihr denn für ein Bild von mir? :-)) Da habe ich schon studiert!

@lamiacucina
Scharf darf er nicht sein!

@bolli
Da hast Du recht. Muß mal den Herrn zu einer Fahrt überreden.

katha hat gesagt…

quitte von zieser (riegersburg) ist un-glaub-lich. aber nicht zu bekommen und wenn, dann sauteuer. quitte von herzog ist auch super. (bin auch quittenbrandliebhaberin. noch lieber: rote williams oder williams, wenn sehr gut...)

lamiacucina hat gesagt…

ach so :-) ich hab bloss versucht, mich an meinen ersten Schnaps zu erinnern.