Freitag, 30. Januar 2009

Topfen-Palatschinken

Nach der Pleite mit den Quarkknödeln mußte doch noch ein Süßspeisen-Erfolgserlebnis her. Heute früh kam deshalb per Mail das aktuelle Gericht aus dem ARD-Mittagsmagazin gerade recht: Topfen-Palatschinken
Das hat uns beiden wieder richtig gut geschmeckt und wird sicher wiederholt.

Interessant fand ich das Einweichen der Rosinen in Weißwein. Das hatte ich bis jetzt nie gemacht - ich hatte meist weißen oder braunen Rum, Cognac oder Grappa verwendet. Der Weißwein ergibt einen sehr feinen, säuerlichen Geschmack der Rosinen, der in dem sehr süßen Gericht einen feinen Gegenpol bildet. Wieder was gelernt!


Topfen-Palatschinken
4 Portionen (Nachspeise)
2 Portionen (Hauptspeise)

Palatschinken:
  • 2 EL Rosinen
  • 4 EL Weißwein
  • 60 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 1 Ei
  • etwas Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL flüssige Butter
  • ca. 2 EL Butterschmalz zum Anbraten
Füllung:
  • 1 Vanilleschote
  • 30 g weiche Butter
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 EL Zucker
  • 1 Eigelb
  • 100 g Magerquark
  • 50 ml Sahne
  • etwas Butter zum Ausfetten der Form
Royal:
  • 80 ml Sahne
  • 80 ml Vollmilch
  • 1 EL Zucker
  • 1 Ei
Rosinen in Weißwein einweichen, dann abgießen und gut abtropfen lassen.

Mehl, Milch, 1 Ei, je eine Prise Salz und Zucker gut miteinander verrühren. Zuletzt flüssige Butter untermischen.


Aus dem Teig in einer Pfanne mit etwas Butterschmalz nach und nach dünne Pfannkuchen ausbacken. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 3) vorheizen.

Für die Füllung Vanille längs aufschneiden und das Mark herausstreichen.
Weiche Butter mit Vanillemark, Stärke, Zucker und Eigelb gut vermischen, darunter den Topfen und die abgetropften Rosinen heben. Sahne steif schlagen und vorsichtig die Sahne unterheben. Alle Pfannkuchen mit der Füllung gleichmäßig bestreichen, aufrollen und in eine gefettete Auflaufform legen.


Für die Royal die Sahne, Milch, Zucker und Ei gut miteinander vermischen und über die gefüllten Pfannkuchen gießen. In den Ofen geben und ca. 25 Minuten backen.


Bei uns gabs dazu einen kleinen Löffel recht flüssige Orangenmarmelade.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

DANKE!! - das wird unsere nächste Süßspeise! :-)

lamiacucina hat gesagt…

so schnell wendet sich das Blatt wieder, lange Durststrecken gibt es in der Küche nie.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

Das hätte ich jetzt gerne!!!!

Dandu hat gesagt…

Hast Du das dann synchron zur Sendung gekocht?

Nathalie hat gesagt…

@Eva
Ich freu mich auf den Bericht!

@lamiacucina
Rückschläge machen uns nur härter!

@Bolli
Leider alles vertilgt!

@Dandu
Die Sendung schau ich nie! Irgendwann muß ich ja auch noch etwas arbeiten. Wurde erst abends gekocht.

Petra hat gesagt…

Boah die sehen aber super gut aus! Ich mag derartige Süßspeisen sehr gerne, mache sie aber viel zu selten. Ist sofort notiert!
Grüße und ein schönes Wochenende

Dinkelmännchen hat gesagt…

sieht sehr lecker aus und wird die nächsten tage nachgekocht. vielen dank für das rezept.
gruß dinkelmaennchen

Schnuppschnuess hat gesagt…

Ach wie fein - ich würde die Haustür nicht zuschlagen, wenn die Palatschinken draußen ständen

Sivie hat gesagt…

Das sieht ja zum Anbeißen aus. Das werde ich gerne nachkochen.