Mittwoch, 11. Februar 2009

Kohlrabisuppe mit Champignons


Kürzlich lag ein Probeexemplar der Abendzeitung in unserem Briefkasten. Da wir schon täglich Süddeutsche und Handelsblatt abonniert haben und lesen, wandern solche Probe-Exemplar ungelesen ins Altpapier. Aber dieses Mal lag sie noch auf dem Esstisch, ich hing in einem langweiligen Telefonat fest ... und ich fing an, darin zu blättern.
Und es hat sich gelohnt ... nur wegen dem daran enthaltenen Rezept von Eckart Witzigmann, das sofort ganz oben auf den Nachkochstapel kam.

Bald sind einige Freunde bei uns, die bekocht werden wollen. Und die Suppe für das Menu stand noch nicht fest - jetzt schon. (Also Ihr, die Ihr eingeladen seid, klickt diese Seite weg!)

Gehaltvoll, aber wunderbar fein im Geschmack, das hatte ich nicht erwartet. Aber ich hatte ja auch schon die ersten kleinen, frischen, sizilanischen Kohlrabi ergattert.

UNEINGESCHRÄNKT empfehlenswert!


Kohlrabisuppe mit Champignons

4 Portionen

  • 600 g Kohlrabi, geschält und gewürfelt
  • 20 g Butter
  • 400 ml Geflügelbrühe oder Gemüsebrühe
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 200 ml Sahne (oder eine Mischung aus Sahne und Vollmilch)
  • 20 g kalte Butter
  • 100 g Champignons (oder Egerlinge/Shiitake)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 El geschnittener Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

Kohlrabi schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Butter aufschäumen lassen, Kohlrabiwürfel dazugeben, leicht salzen und bei geringer Temperatur weich dünsten, mit der Brühe aufgießen, aufkochen lassen und dann mit dem Pürierstab mixen.

Sahne dazugeben, nochmals aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.


Pilze putzen und in feine Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Pilze darin von beiden Seiten goldgelb braten, mit Salz und Pfeffer würzen, Schnittlauch dazugeben.

Kalte Butterstückchen zur heißen Kohlrabisuppe geben, nochmals aufmixen, Pilze dazu und servieren.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

am liebsten hätte ich diese Seite weggeklickt :-)

Bolli's Kitchen hat gesagt…

Kohlrabi und Pilze, gute Kombination!

Eva hat gesagt…

Kohlrabisuppe - wieder mal etwas Neues für mich; klingt aber toll!

uerpse hat gesagt…

Diese Mischung kenne ich zwar noch nicht, hört sich aber überzeugend an.

Petra hat gesagt…

Sieht nach einem feinen Süppchen aus. Bin mir nur nicht sicher, ob ich damit hier im Hause punkten kann...
Viele Grüße

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Ich wußte, daß dieser Kommentar kommt! :-)

@Bolli
Aber diese Kombi blieb mir bisher verborgen.

@Eva
@uerpse
War auch für mich neu.

@Petra
Kein Kohlrabi-Esser zuhause?

Barbara hat gesagt…

Auch für mich neu - daher sehr interessant.

Das wäre doch auch ein Rezept für den aktuellen Gärtner-Blog-Event, und könnte dann nachgekocht werden bei Fremdkochen?! ;-)

Stadtneurotiker hat gesagt…

Sehr fein. Das sieht nach einer Mahlzeit aus, die auch in der Single-Arbeitshektik ohne Probleme zubereitet werden kann.

Ich stehe ja auch ziemlich auf Rosenkohlsuppe...

Sivie hat gesagt…

Hört sich Klasse an.

lavaterra hat gesagt…

Tolles Rezept - wird sicher bald nachgebacken.

Nathalie hat gesagt…

@Barbara
Uups, da habe ich gar nicht dran gedacht. (Denn für das Gärtner-Blog-Event liegt schon ein Rezept in der Küche.) Aber zum Nachkochen ist es natürlich freigegeben! :-)

@Stadtneurotiker
Für Rosenkohlsuppen gibt es ja auch zwei Rezepte bei mir. Aber die Kohlrabisuppe ist auch für eine Person kein Problem.

@Sivie
Danke!

@lavaterra
Gebacken? :-)

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Ich bin ein Suppenkasper, leider bekomme ich keinen Kohlrabi. Schmeckt das auch mit Blumenkohl?

Schnuppschnuess hat gesagt…

Als ich die Champginons auf dem feinen Süppchen liegen sah, hab ich auch gleich ans Event gedacht. Da bin ich ja gespannt, was die Kohlrabisuppe toppen soll.

Jule hat gesagt…

Unheimlich leckeres Rezept, danke dafür :)