Freitag, 13. Februar 2009

Rosenkohl-Kartoffel-Salat

Ein lauwarmer, unglaublich guter Kartoffelsalat mit Rosenkohl von Johann Lafer - ich bin immer noch "hin und weg". Gelesen, sofort gemacht (Entenbrust war nicht im Kühlschrank, deshalb der Hinterschinken) und restlos von uns beiden aufgegessen.

Wunderbar!

Die Marinade und der lauwarme Rosenkohl machen den Unterschied. Ich denke, es ist aber wichtig, einen kleinen, nicht zu "kohligen" Rosenkohl zu benutzen, damit die Zutaten in einem harmonischen Gleichgewicht bleiben.

Unbedingt ausprobieren!


Rosenkohl-Kartoffel-Salat

  • 600 g Kartoffeln, festkochend (bei mir Grenaille)
  • 100 g Entenbrust, geräuchert (bei mir dieses Mal gekochter und ganz leicht geräucherter Hinterschinken)
  • 2 Schalotten
  • 30 EL Butter
  • 4 EL Weißweinessig
  • 150 ml Geflügelfond
  • 1 EL Senf
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 300 g Rosenkohl (klein)
  • 1 Bund Schnittlauch (gerade nicht im Haus)
  • Salz
  • Pfeffer
Die Kartoffeln am Vortag kochen. Für den Salat schälen und vierteln. Zehn Gramm Butter in einer Pfanne zerlassen. Die Entenbrust fein würfeln. Die Schalotten schälen und ebenfalls fein würfeln. Entenbrust und Schalotten in der Butter anschwitzen. Mit Essig ablöschen, mit dem Fond auffüllen und etwas einkochen lassen. Den Senf einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Marinade und das Pflanzenöl auf die Kartoffelscheiben geben.

Den Rosenkohl putzen und waschen. In reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen und gut abtropfen lassen. Rosenkohl halbieren. 20 Gramm Butter erhitzen und den Rosenkohl darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, zu den Kartoffeln geben, gut durchmischen und circa 30 Minuten ziehen lassen.

Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und zwei Esslöffel davon zu dem Salat geben.

Bei uns dazu: ein natur gebratenes Kalbskotelett

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

der Geflügelfond scheint dem Kartoffelsalat gut zu tun.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ja ja, warme Kartoffelsalate sind schon was gutes und so kombinationsfähig!

Eva hat gesagt…

Wenn du so begeistert davon bist, muss was dran sein und so kommt dieser Salat ganz noch oben auf meine Nachkochliste!

Christel hat gesagt…

Für Kartoffelsalat- und Johann LaferFans sicher ein "Muss"!!! Gespeichert und für Sonntag vorgemerkt.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Heute back' ich, morgen brau' ich, übermorgen koch' ich den Rosenkohlsalat. Alle drei Ankündigungen entsprechen nicht der Wahrheit. Aber irgendwann in der nächsten Woche werde ich mir den Salat zur Brust nehmen. Hört sich nämlich sehr verführerisch an.

Heidi hat gesagt…

Sobald mir Rosenkohl über den Weg läuft wird er ausprobiert!

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Werde ich morgen mit einem Schweinefilet auprobieren!

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Vorallem der Senf, den ich bis jetzt nie an einen Kartoffelsalat gemacht habe.

@Bolli
Immer wieder fein.

@Eva
@Christel
@Heidi
@kitchen roach
Es lohnt sich, ich hoffe, Du findest das dann auch.

@Schnuppschnuess
Erst das Bauernbrot und dann der Kartoffelsalat.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Das Bauernbrot sah toll aus, aber das Innere war schwammig wie ein industriell hergestelltes Brot. Da muss der Manzfred nochmal ran, der Miele hat mich nicht überzeugt. Wird in den nächsten Tagen erledigt. Allerdings, getoastet war das Brot ein Gedicht!

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Habs probiert. Dieser Salat ist ein Hit. Ein Muss zum Nachmachen.

Nathalie hat gesagt…

@Schnuppschnuess
Vor lauter Kommentaren ein bißchen verwirrt? Gehört wohl zum Bauernbrot.

@kitchenroach
Das freut mich! So einfach, aber doch so gut!

Anonym hat gesagt…

Habe ich heute nachgekocht und hat uns sehr gut geschmeckt.

LG Inge

Nathalie hat gesagt…

@Inge
Ach, diesen Salat hatte ich ja ganz vergessen. Schön, daß es geschmeckt hat. Ich werde ihn auch mal wieder machen.

Anonym hat gesagt…

Ach nee,der feine Herr Lafer hat den Rosenkohl nicht in Blättchen geteilt wie das sonst viel in der Sterneküche gemacht wird?Dann schmeckt er auch kaum kohlig.Aber ich liebe eh Rosenkohl und den Kartoffelsalat mach ich auch immer mit Senf und nie mit Majo oder Salatcreme.War eigentlich sowieso immer lecker (halt sehr fein gehackte,nicht angeschwitzte Zwiebeln,Essig,Öl,Senf,Salz,Pfeffer,eventuell Schnittlauch oder Petersilie,oder auch mal Radieschen oder Salatgurke) aber jetzt habe ich bei einem Bauern im Nachbarort super leckere kartoffeln entdeckt.Andere kartoffeln gibt's bei mir nicht mehr.Der kartoffelsalat schmeckt sofort noch mal 10Punkte besser!Leider weiß ich nicht wie die heißen (brauch ich ja auch nicht ;) ) Aber es kommt echt auf die Kartoffeln an!