Montag, 9. Februar 2009

Süsse Orangenmarmelade mit Cointreau

Meine Lieblingsmarmelade ...

... und seit einigen Jahren in unserem Marmeladen-Produktionsprogramm.

Der Herr der Cucina ist inzwischen ein begeisterter Marmeladen-Kocher und -Esser. Deshalb ist er bei der Produktion auch immer ganz vorn mit dabei. Bei der Orangenmarmelade bin aber erst mal ich im Einsatz. 7 kg Navel-Orangen habe ich gestern filetiert. Übrig bleiben dann 2,4 kg Filets und Saft.



Süsse Orangenmarmelade mit Cointreau

  • 1 kg Orangenfilets und -saft (aus knapp 3 kg Navel-Orangen)
  • 1 kg Gelierzucker 1:1
  • 1 Zitrone
  • 6 cl Cointreau


Die Orangen filetieren und aus den übriggebliebenen Häuten noch mit der Hand den restlichen Saft herauspressen. Die Orangenfilets und den -saft 1:1 mit Gelierzucker mischen. Ca. 4 Stunden ziehen lassen.

Saft einer Zitrone unterrühren. Alles mit dem Pürierstab grob mixen.


Dann bei großer Hitze zum Kochen bringen, Schaum abschöpfen und ca. 8 Minuten kochen. Zwischendurch Gelierproben vornehmen (normalerweise auf einen kalten Teller - ich benütze inzwischen meine große "Marmeladengabel" -> wenn die Tropfen nicht mehr "tropfen", dann ist es so weit)
Sobald die Marmelade geliert - VORSICHTIG - den Cointreau zugeben (ich ziehe dazu den Topf immer kurz vom Herd, dann spritzt es nicht ganz so) und noch einmal 2 - 3 Minuten kochen lassen.


Dann sofort heiß in vorher sterilisierte oder mit kochendem Wasser ausgespülte Gläser geben, Deckel zuschrauben und ein paar Minuten auf den Kopf stellen. Fertig!


Kommentare:

Eva hat gesagt…

Köstlich!! - Diese Menge ergibt ungefähr 14 Gläser???

lamiacucina hat gesagt…

wirkt ansteckend. Wird aber an den fehlenden Gläsern und fehlenden Abnehmerinnen scheitern.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

was für eine Arbeit!!!!!!!!!

Ich mache immer nur Konfitüre, aber hier isst sie keiner und so verschenke ich sie immer.

Nathalie hat gesagt…

@Eva
Ja, Du siehst auf dem Tablett die komplette Ausbeute.

@lamiacucina
Leere Gläser und Abnehmerinnen kann ich liefern. :-) Aber auch ein volles Glas! :-))

@Bolli
Eine gute Stunde hat das Filetieren gedauert.
Wir essen zwar jeden Morgen Marmelade zum Frühstück, aber ich verschenke auch relativ viel.

Anonym hat gesagt…

Hmm, die hört sich aber gut an. Und tolles Foto von der Marmeladengabel!
VG,
Claudi

Petra hat gesagt…

Bis aus Gelierzucker 2:1 und ein paar abgeriebene Schalen eine Bioorange und meist ohne Alk ist das identisch mit meinem Rezept. Wird hier heiß geliebt und die Menge muss da so groß sein, dass es 1 Jahr reicht. Heute mittag werde ich auch wieder Orangenmarmelade köcheln...
Viele Grüße

Weinnase hat gesagt…

Ist bestimmt köstlich, aber ich fürchte, für so etwas bin ich zu faul. Außerdem ist Süßes in der Küche nicht mein Ressort - Glück gehabt :-)

Nathalie hat gesagt…

@Claudi
Ich gebs zu: Das Foto fand ich selbst ziemlich gut! :-)

@Petra
Im Moment gibt es einfach auch die besten Orangen. Und ... warst Du heute nachmittag erfolgreich?

@Weinnase
Deine Rezepte sehen aber doch nicht nach Faulheit aus.

Petra hat gesagt…

@Nathalie: Ja, war ich, es sind 8 Gläser (a ca. 400 g ) rausgekommen. Die Orangen sind wirklich herrlich jetzt. Vor Januar koche ich diese Marmelade eigentlich nie, da stimmt die Obstqualität einfach nicht!
Viele Grüße

mipi hat gesagt…

Diese köstliche Marmelade zum Frühstück und der Tag ist Dein Freund :-)

Sivie hat gesagt…

Toll, aber mit dem Filetieren stehe ich auf Kriegsfuß.