Samstag, 21. März 2009

Blog-Technisches I - Linksammlung


Wie verwaltet Ihr eigentlich Eure Links? Die Rezepte, die Ihr mal nachkochen wollt? Wie findet Ihr sie dann wieder? Und vorallem wenn Ihr nicht mehr den Namen wißt, sondern nur noch "da hat doch mal jemand eine Sauce aus Kopfsalat gemacht"?

Ich war da ja nicht so ganz mit den Zwischenlösungen zufrieden, die da waren:

  • alles ausdrucken - geht ins Uferlose
  • Teile ausdrucken - wird auch nix, denn dann ist immer das Falsche ausgedruckt.
  • Jedes Rezept gleich als Datei in Word-Dokument speichern und ablegen - Aufwand ........ pffffffffffff...
  • Lesezeichen/Links/Favoriten im Internet Explorer bzw. Firefox - das war das Mittel der Wahl, seit ich zu bloggen begonnen hatte. Suchen ging dort auch nicht. Aber besser als gar nix.
Dann hat der Herr der Cucina für mich eine Lösung getestet und schließlich auch den Anstoß für diesen Post gegeben.
Wir alle werden wohl mehr oder weniger die gleichen Probleme haben, warum nicht voneinander profitieren? Robert von lamiacucina ist ja schon auf die Druckproblematik eingegangen. Jetzt habe ich mir vorgenommen, immer mal wieder über Probleme und Lösungen rund um das Bloggen zu schreiben. Wenn ihr die Lösungen schon kennt, nehmt es einfach als Erzählungen einer Bloggerin hin, die noch grün hinter den Ohren ist.
Also nun meine Lösung für die Linksammlung:
Ich arbeite mit Delicious, ich kann dort persönliche Lesezeichen anlegen - so wie in Firefox oder im Internet Explorer - aber diesen dann Tags zuordnen. Über die Tags, die ich inzwischen sehr ausführlich habe, kann ich relativ schnell nach einem Rezept suchen. Z.B. Hefeteig, Kleingebäck bringt mir Brioche, Lussekatter o.ä. in einer Liste. Dann bin ich nur noch einen Mausklick entfernt. Man kann bei jedem Lesezeichen ankreuzen, ob es privat oder öffentlich ist. Öffentlich gemachte Lesezeichen können für angemeldete Benutzer eingesehen werden.

Delicious

Und hier nun die kurze Einführung für den Schnellstart:
http://www.delicious.com/ - unter "Sign in" anmelden
Unter "Bookmark": Rechts oben "Save a new Bookmark" kannst Du jetzt unter Angabe einer URL Dir selbst Deine für Dich interessanten Webseiten sammeln und ihnen Tags zuordnen. So hast Du relativ schnell eine Liste von Seiten und Tags.
Wenn Ihr auch noch sehen wollt, was ich so verlinkt habe:
Unter "People" rechts oben "Add a user to Network" "NathalieMuc" eingeben. Dann seht Ihr meine Linksammlung inkl. Tags. Vielleicht gibt das ein paar Ideen! Hinter den Links, die Ihr bei mir seht, könnt Ihr auf "Save" drücken, dann habt Ihr diesen automatisch in Eurer Linksammlung. (Meine Liste ist noch nicht vollständig - ich arbeite gerade daran meine Lesezeichen und auch meine eigenen Einträge langsam aber sicher zu übernehmen.)

So das wars für heute! Würde mich freuen zu hören, wie Ihr das so regelt. Vielleicht habt Ihr ja noch eine bessere Lösung?

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Dass nun auch du - ähnlich wie Robert schon mit dem Drucken - Blog-Technisches ansprichst und den anderen Bloggern zur Verfügung stellst, finde ich klasse!

Ich hatte ja schon einen sehr netten Hinweis auf 'Delicious' bekommen und bin da nun auch begeisterte Userin :-)

lamiacucina hat gesagt…

ich hab die Lesezeichen bisher einfach im IE versenkt. Aber mit der Zeit findet man da nichts mehr. Danke für die Tipps, werds mal versuchen.

ostwestwind hat gesagt…

Also ich erfass das gleich in meinem Rezeptverwaltungsprogramm mit Link und kann das dann von dort bei Bedarf ausdrucken, für mich immer noch die schnellste und einfachste Lösung.

rike hat gesagt…

Ich arbeite doppelt, da ich auch aus meiner Kochbuchsammlung vieles habe, was ich eher nachkochen wollte. Kennt Ihr das nicht, man schmökert gemüttlich in verschiedenen Kochbüchern und hinterher steht man da und denkt, wo habe ich das noch gelesen und dann darf ich wieder alle durchblättern und der Index bei vielen lässt doch sehr zu wünschen übrig. Habe daher eine Liste mit bei uns häufigen Zutaten aus der Biokiste bzw. Garten oder häufig eingekauften Dingen, sowie andere Kategorien wie: Kuchen für Geschäft (muss auf den Gepäckträger des Fahrrads passn und trotzdem Kompanien befriedigen), für Zwischendurch, Snacks, süßes, Sommer, Winter, etc. Ist zwar lästig, aber so kann ich Links mit Buchsammlung kombinieren. Aber der Tipp ist klasse, werde mir das mal genauer anschauen, weil gehört hatte ich davon noch nicht. Tolle Idee, Deine technischn Tipps!

Barbara hat gesagt…

Diesen Austausch mit Tipps finde ich klasse. Gerade mit delicious hatte ich mich noch nicht beschäftigt.

Sonst mache ich das wie Ulrike: Interessante Rezepte wandern in die Rezeptverwaltung, dort kann ich bequem nach Titel, Quelle, Zutaten, Kategorie, Freitext suchen.

lillebi hat gesagt…

Meine bisherige Lösung ist interessante Rezepte im Favoritenordner meines Explorers abzulegen und Sachen, die ich bald nachkochen möchte landen in meiner To-Cook-Liste in der Sidebar. Doch mit der Zeit wird das wirklich viel und die Favoritenliste unübersichtlich und lang.

Delicious kannte ich bis eben auch noch nicht, das werde ich mir mal näher anschauen. Klingt als sei es eine gute Lösung.

Sivie hat gesagt…

Ich speichere Rezepte, die mich interessieren in der RezKonvSuite mit Link oder Blog-Angabe. Wie Ulrike und Barbara auch. Da recht viele Blogger die Suite benutzen, kann man viele Rezepte auch gleich vollständig kopieren und einfügen. Sogar mit Bild. Beim speichern von Links kommt es bestimmt irgendwann vor, dass Links tot sind und das Rezept ist dann weg.

lavaterra hat gesagt…

Meine "geordnete" Zettelwirtschaft musste verschlankt werden und deshalb habe ich mir gerade in den letzten Tagen immer wieder darüber Gedanken gemacht, wie wohl andere Blogger/innen die Ordnung der Rezepte im Griff haben. Vielen Dank für deine nachvollziehbaren Erklärungen und dafür, dass du das Thema aufgegriffen hast.

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Ich importiere interessante Rezepte wie einige andere auch in der RKSuite, dort findet man sie mit den verschiedenen Suchkriterien schnell wieder. Für sonstige Links und interessante Seiten nutze ich wie du delicious (user Cascabel) - allerdings leicht chaotisch und nicht so schön geordnet wie du. Aber auch dort finde ich eigentlich immer das, was man sucht.

Hedonistin hat gesagt…

Beim aktuellen Firefox lassen sich die Lesezeichen mit Tags versehen - für mich die komfortableste Lösung: Ich bleib da, wo ich sowieso grade lese, ohne URLs oder ganze Rezepte irgendwohin kopieren zu müssen. Lesezeichen setzen, taggen, gut ist.

Franz hat gesagt…

Danke für die Tipps. Vielleicht gelingt es mir so, meine chaotische Zettelstapelwirtschaft zu optimieren.