Mittwoch, 18. März 2009

Buchteln


In der ZEIT Nr. 52 vom 17. Dezember 2008 wurden Spitzenköche nach ihren Lieblings-Weihnachtsessen gefragt. Und seitdem liegt das darin enthaltene Buchteln-Rezept von Johanna Maier in meiner Nachkoch-Mappe.
Kürzlich abend war es dann soweit: Ausgesprochen gute, wunderbar leichte, fluffige Buchteln, die wir mit Vanillesauce und Preiselbeeren gegessen haben. Der Herr der Cucina will sie unbedingt wieder haben, lieber als klassische Dampfnudeln. Auch kalt waren sie immer noch sehr gut, der enthaltene Zimt kommt übrigens geschmacklich nur sehr dezent zum Vorschein.
(Das Rezept habe ich halbiert, im Original sind es auf 1 kg Mehl 6 Eigelb und 1 ganzes Ei.)


Buchteln fertig Teller klein copyr

Buchteln
4 Personen

  • 500 g Mehl
  • 42 g frische Hefe
  • 60 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 60 g weiche Butter
  • 1/2 Vanilleschote
  • 190 ml Milch
  • 1 EL Rum
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter zum Bestreichen

Milch und Zucker kurz erwärmen. Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, alle übrigen Zutaten dazugeben und in der Rührschüssel mindestens zehn Minuten auf kleiner Stufe kneten lassen. Teig eine Stunde gekühlt ruhen und danach eine weitere Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.



Buchteln ausstechen klein copyr

Teig drei Zentimeter dick ausrollen, mit runder Form ausstechen und mit etwas flüssiger Butter bestreichen. In eine ausgebutterte oder mit Backalufolie ausgelegte Form geben und im Ofen gute 20 Minuten backen.

Buchteln Form klein copyr

Bei uns dazu Vanillesauce und eingemachte Preiselbeeren.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Buchteln = leeecker! Die sind auch bei uns sehr beliebt!

lamiacucina hat gesagt…

muss das gut sein, hab ich erst einmal gemacht, ungesüsst, mit Speck gefüllt, nach einem Duttenhoferrezept.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

habe ich mal vor Jahren als Nachtisch gemacht, lecker!!!!!!!!!!!

sammelhamster hat gesagt…

OOOO!
Da hätte ich jetzt super gerne ein paar zum Frühstück :-D

Guy hat gesagt…

Super! Ich nehme auch welche ,-)

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Schade, sind für mich wohl leider keine mehr da?

Helga hat gesagt…

Jetzt hab ich endlich die Expertinnenrunde, der ich die Frage stellen kann, die mich schon länger umtreibt: Was ist der Unterschied zwischen Buchteln und unseren bayerischen Rohrnudlen?

Nathalie hat gesagt…

@alle
Leider ist nix mehr übrig. Warm ging schon die Hälfte weg und kalt wurden sie zum Frühstück mit etwas Marmelade vertilgt, bzw. in den Kaffee getunkt!

@Helga
Aus meiner Sicht: Kein Unterschied zwischen Buchteln, Rohrnudeln oder Wuchteln.

Dinkelhexe hat gesagt…

Hoppla, das sieht ja lecker aus. Könnte ich mich direkt reinlegen.

Anikó hat gesagt…

Kenne die mit Marmelade gefüllt aus Ungarn, wo die wie normaler Kuchen gegessen werden :) Göttlich! Aber warm mit Vanillesauce stell ich es mir auch lecker vor!

lavaterra hat gesagt…

Fluffige Buchteln als spätes Abendessen - das wäre jetzt toll.

Petra hat gesagt…

Oh das ist ja ein Traum! Ich hätte auch gerne welche!
Viele Grüße