Sonntag, 15. März 2009

Erster Gäuboden-Spargel


Am Donnerstag: Da lag er von mir ... der erste bayrische Spargel aus dem Gäuboden.


Erster Spargel roh klein copyr

Ich weiß, was ihr jetzt alle denkt/kommentiert: er ist aus dem Treibhaus, er schmeckt noch nicht wie der wunderbare Mai-Spargel, er ist zu teuer ... ja, ja, ja, ihr habt alle recht.

Aber einmal muß ich ihn haben, dann geht es mir besser, die Sonne scheint heller, der Frühling ist näher und dann kann ich auch bis zur richtigen Saison warten (ich kaufe übrigens keinen aus Peru, Argentinien oder wo er auch immer im Rest des Jahres herkommt).
Erschwerend kommt hinzu, daß wir wegen eines Urlaubs dieses Jahr voraussichtlich etwas verspätet in die Spargelzeit einsteigen. Aber jetzt kann ich warten ... bis zum Abend der Rückkehr.
(Der Herr der Cucina verdreht gerade die Augen ... er teilt meine Liebe zum Spargel nicht, aber er ißt ihn oder es gibt für ihn etwas anderes.)
Wen es interessiert - es gab den Spargel zu einem kleinen Stück kurz gebratener Kalbslende und ein paar Grenaille-Kartoffeln.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Ich kann dich verstehen: manchmal kann man einfach nicht warten!! :-)

Eva hat gesagt…

was vergessen: das Foto ist genial, aber das weißt du sicherlich?!

lamiacucina hat gesagt…

da lag doch vor 2 Wochen noch Schnee ? Nur der Wirsingevent hat mich davon abgehalten, am Samstag nicht auch mit einem Bündel Spargeln heimzukommen.

mipi hat gesagt…

Ich merke schon, langsam scharren wir alle mit den Hufen. Möge die Spargelsaison beginnen.

Nathalie hat gesagt…

@Eva
Lust besiegt Vernunft!
Und: Spargel in einer Hand, Fotoapparat in der anderen vor Küchenwand. War selbst überrascht.

@lamiacucina
Aber nicht unter der Plane! Wirsing kann mich nie vom Spargel abhalten.

@mipi
Ich kann Kohl - in welcher Art auch immer - nicht mehr sehen.

rike hat gesagt…

Hier ist noch lange nix mit Spargel. Werde mich wohl gedulden müssen... Dafür wurden schon die ersten (spanischen) Erdbeeren gesichtet und ob ich da bis Mai warten kann?

Anikó hat gesagt…

So langsam wird es aber auch wirklich Zeit mit Frühlingsgemüse. Mir ist Wintergemüse total über ...

J. hat gesagt…

Wintergemüse kann ich auch nicht mehr sehen. Greife schon aus lauter Verzweiflung wieder zu wässrigen Tomaten...

lavaterra hat gesagt…

Lang kann es ja mit dem Frühlingserwachen nicht mehr dauern und mit diesen leckeren Stangen lässt sich auch der verregnete Sonntag viel leichter ertragen.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ich kann auf Spargel gut verzichten.......habe bislang noch keinen aus dem Languedoc gesehen, das irrirtiert mich jetzt, dass es in Bayern scho welchen gibt....Treibhaus.....

Ursula hat gesagt…

Mich irritiert das auch mit dem bayrischen Spargel, Pfälzer Spargel habe ich noch nicht gesehen, in der Gemüse-Theke liegt immer welcher aus Peru...
Ich hätte bei dem ersten heimischen aber auch zugeschlagen, kann dich gut verstehen!