Dienstag, 24. März 2009

Kandierte Zitronenschale


Als Zorra zum Zitronen-Event aufrief, war das Rezept dafür eigentlich schnell klar. Schon seit einiger Zeit liegt ein Rezept von Meuth/Neuner-Duttenhofer in meiner Mappe für kandierte Zitronenschalen. Das klang unglaublich gut, die Streifen sollte man über den Joghurt oder die Quarkspeise geben oder einfach so zum Espresso essen können.

Schnell ans Werk gemacht ... und ... es wurde fast Murks. Man muß vielleicht dazu sagen, daß ich die Sendung zum Rezept nicht gesehen hatte und somit auch nicht genau wußte, wie theoretisch fertig auszusehen hatte. Aber die selbstbewußte Köchin geht immer frisch ans Werk.

Das Endprodukt ist - jedenfalls was bei mir rauskam - für Leute mit empfindlichen/brüchigen Zähnen nicht zu empfehlen. Sonst bitte auch gleich während des Kochens einen Termin beim Zahnarzt des Vertrauens ausmachen! Da ich meinen nicht schon wieder sehen wollte (Keine Angst, ich brauche keinen Termin, Ruth!), hat nur der Herr der Cucina probiert. Es schmeckt ihm sehr gut, aber ... folgende zwei Änderungen wünscht er sich:
  • Die Zitronenschale nicht in Streifen, sondern in kleine Stückchen schneiden.
  • Nach dem Ausgießen der Karamellmasse aus der Pfanne auf die Folie die Masse sofort sehr dünn ausstreichen, dann läßt sie sich einfacher brechen und auch beißen.


Zitronenevent fertig klein copyr

Kandierte Zitronenschale
  • 2 unbehandelte Zitronen - davon die Schalen
  • 100 g Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 1 TL Öl
Zitronenevent Schalen klein copyr

Zucker in eine Pfanne streuen und mit Wasser anfeuchten, rasch aufkochen und eine Minute lang zu einem Sirup kochen.

Zitronenevent Pfanne 1 klein copyr

Nun die in Streifen geschnittene Schale hinzufügen. So lange Kochen, bis der Sirup zum goldenen Karamell geworden ist.

Zitronenevent Pfanne 3 klein copyr
Zitronenevent Platte klein copyr

Schließlich alles auf einer eingeölten Platte oder mit Öl bepinselten Alufolie verteilen und abkühlen lassen.

Dann in Stücke brechen.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Oh, oh, das ist dann wohl eher nichts für meine leider nicht so sehr intakten Zähne :-(....obwohl das bestimmt gut schmeckt!

lamiacucina hat gesagt…

also nicht nur kandiert, sondern gleich noch karamellisiert. Interessant. Vielleicht mit geriebener Zitronenschale zubereitet und zu Engelshaar ausgezogen ?

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Ja - so machen wir das beim nächsten mal und ...

@Eva
... dann kannst Du das auch essen.

zorra hat gesagt…

Klingt interessant. Leider habe ich eine Zahnarztphobie. Ich werd's aber trotzdem ausprobieren. ;-)

Könntest du es bitte mit dem Formular bei Gelgenheit nochmals versuchen, denn es erleichtert mir den Roundup sehr. Merci beaucoup!

Bolli's Kitchen hat gesagt…

wie Robert schon sagte, ich kenne das so, dass man die Schalen in einen Zuckersirop gibt, und das 2 oder 3 x, man kann die Schalen auch vorher blanchieren.
Ich kauf's meistens hier schon fertig....

Nathalie hat gesagt…

@zorra
Formular ist erledigt ... und wenns dünner ist, sollte es kein Problem sein

@Bolli
Ich kannte/kenne das gar nicht.