Dienstag, 26. Mai 2009

Kalte Avocado-Kefir-Suppe


Der Herr der Cucina liebt Avocados und solche komischen Sachen wie Buttermilch, Kefir, Molke, ... na ja, nicht so mein Ding. Als ich ihm kürzlich im Blog Rossa di Sera die kalte Avocado-Kefir-Suppe zeigte, war er deshalb auch Feuer und Flamme.

Und so gabs es die Suppe für ihn als kleines Abendessen. Er findet, man könnte den Avocado-Anteil noch ein bißchen erhöhen, aber sonst war er begeistert - ein schöne Vorspeise oder mit einem frischen Baguette als Abendessen an heißen Tagen.

Avocado Kefir klein copyr

Kalte Avocado-Kefir-Suppe
1 Portion als Haupt-, 2 Portionen als Vorspeise
  • 1/2 weiche Avocado (nächstes Mal etwas mehr)
  • 150 ml Kefir
  • Saft von 1 Limette
  • 1 Schalotte
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz, Zucker, Peperoncini
Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben, mit dem Stabmixer fein pürieren. Eine Prise Salz und ein Prise Zucker zugeben und kräftig mit Peperoncini würzen. Fertig!

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

auch nicht mein Ding, jedenfalls hab ich diese komischen Sachen noch nie probiert.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ich mag auch keine BUttermilch oder Kefir etc...aber ich habe schon mal so ein Rezept mit gr. Joghurt gemacht, geht auch.

Eva hat gesagt…

Buttermilch und Kefir sind - zumindest pur - auch nicht so mein Ding, aber vielleicht sollte man es mal in deiner Variante probieren?

Optisch macht es jedenfalls was her!

Petra hat gesagt…

Da kann ich den Herrn der Cucina voll und ganz verstehen! Bei mir gab es gestern eine Avocadocreme (mit Joghurt) als Dessert. Auch super gut. Wird demnächst verbloggt.

Guy hat gesagt…

Also, ich mag sowas. Und sogar sehr gerne, wie hier, im Mix mit Beeren- bzw. Fruchtpüree.

lavaterra hat gesagt…

In meinem Rezeptenstapel liegt seit geraumer Zeit ein ähnliches Rezept (zusätzlich mit Gurke). Habe ich mir für heiße Abende gut vorstellen können, aber damit scheint es ja jetzt erstmal vorbei zu sein. lg