Mittwoch, 20. Mai 2009

Lammkeule mit Oliven-Kapern-Thymian-Kruste


Am vergangenen Freitag habe ich beim Metzger eine Scheibe von der Lammkeule mitgenommen, ein wunderbares Stück. Aber was damit machen? Nur so braten?
Aber für was gibt es gespeicherte Rezepte? Mal wieder Lafer, aber doch völlig abgewandelt: Aus dem Lammcarré mit Zitronen-Kapern-Haube wurde ein Stück Lammkeule mit Oliven-Kapern-Thymian-Kruste, und ich habe das Fleisch bei höherer Temperatur gebraten.
Gut wars! Die Kruste war sehr fein, gar nicht dominant, wie man vielleicht im ersten Moment annehmen würde.


Lamm couscous mit Beilagen fertig klein copyr


Lammkeule mit Oliven-Kapern-Thymian-Kruste
3 Portionen
  • 30 g Kapern
  • 30 g kleine ungewürzte schwarze/braune Oliven
  • 5 Thymianzweige
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Scheibe von der Lammkeule (ca. 400 g) oder 2 Lammcarré
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 150 g Instant-Couscous
  • 3 Thymianzweige
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL sehr kleine schwarze/braune Oliven
  • 0,5 Bund glatte Petersilie
  • 150 g Naturjoghurt
  • Salz, Pfeffer, Piment d'Espelette

Lamm couscous roh klein copyr

Den Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Kapern, die Oliven, Knoblauchzehe und die Thymianblätter fein hacken und mit dem Olivenöl mischen.

Lamm couscous Pfanne klein copyr


Das Lammfleisch mit Salz und Pfeffer würzen, in heißem Olivenöl von allen Seiten anbraten. Rosmarin und zwei Thymianzweige dazu geben. Das Fleisch in eine flache Form geben, mit der Kapern-Mischung bestreichen und im Backofen 20 bis 25 Minuten garen.

Lamm couscous form klein copyr


Petersilie klein schneiden, mit dem Joghurt mischen und gut würzen.

Couscous nach Packungsanleitung garen und kurz vor Schluß die Blättchen von drei Thymianzweigen, sowie ein Eßlöffel Oliven und den Zitronensaft untermischen. Gut würzen. (Ich habe auch noch etwas vom Lamm-Bratensaft untergerührt.)

lamm couscous fertig klein copyr

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Das Fleisch sieht super zart und saftig aus und mit der Oliven-Kapern-Thymian-Kruste ist das mal was ganz anderes; kommt daher gleich mal auf die Nachkochliste.

lamiacucina hat gesagt…

wenn die "Kruste" solange einwirken darf, nimmt das Fleisch den guten Geschmack sicher mehr auf, als wenn man nur 2 Minuten übergrillt wird.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

so verkauft man in D. gigot? Enorm!

Ich mag das so ganz gerne, mit der Kruste, noch lieber mag ich aber die Keule im Ganzen!

Nathalie hat gesagt…

@Eva
Wenn man Kapern und Oliven mag -> ideal!

@lamiacucina
Das Fleisch nimmt den Geschmack leicht an. Die Zwischenräume zwischen den "Bäckchen" tragen auch noch dazu bei.

@Bolli
Auch für hier eher selten. Aber der Landmetzger hat nicht so oft Lamm und dann kanns dann schon mal ungewöhnliche Stücke geben.

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Bei Lamm kann die Kruste ruhig etwas dominieren, finde ich. Sieht sehr gut aus.

vincent hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
mipi hat gesagt…

Tolle Abwandlung des Lafer-Rezeptes. Man muss halt flexibel sein ...