Samstag, 9. Mai 2009

USA - Lebensmittel in San Francisco


Wenn man zu Fuß durch die Innenstadt von San Francisco bummelt, begegnet man vorallem in Chinatown vielen schönen Gemüseläden mit einer Vielzahl von bekannten und mir unbekannten Sorten. Riesige Stapel werden aufgeschichtet und eine andere Sprache außer Chinesisch ist in den Geschäften nicht zu hören.

Chin Gemueseladen 2 Chin Gemueseladen 3 Chin Gemueseladen 1

Aber auch an anderer Stelle findet man Eßbares:
An der stark - eigentlich nur - auf die Touristen ausgerichteten Pier 39 sind uns Blumenkübel aufgefallen, in denen Blattsalate und verschiedene Kräuter unter die Blumen gemischt sind. Eine nette Idee.

PetersilieBlumenkuebel SalatBlumenkuebel

Wenn man von dort am Meer und an den verschiedenen Piers entlang Richtung Financial District bummelt, läuft man direkt auf das alte und beeindruckende Ferry Building zu. Darin befindet sich eine schöne Einkaufspassage.

FerryBuilding FerryBuilding Decke

1875 wurde an dieser Stelle direkt an der Bay das erste Mal eine hölzerne Fährstation aus Holz gebaut, die 1898 durch das jetzige Gebäude ersetzt wurde. Erdbeben konnten ihm nie viel anhaben.
Inzwischen befinden sich - nach einer längeren Renovierungszeit - Restaurants, kleine Lebensmittelläden mit vielfältigem Angebot und in den oberen Stockwerken vorallem Anwaltskanzleien in dem Gebäude.

Ein paar Eindrücke:

Obstladen
Kaeseladen
Cowgirl Creamery's Artisan Cheese Shop

Konditor
Cakes

Baeckerei

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Danke fürs virtuelle Mitnehmen - ich bin gern auf eurer Reise dabei! :-)

lamiacucina hat gesagt…

immer schön und interessant zu sehen, was und wie anderswo eingekauft und gegessen werden kann.

Barbara hat gesagt…

Danke für die super Fotos! Ich muss unbedingt mal nach San Francisco...

Da gibt es ja sogar frische Lotoswurzeln (3. Foto von oben) - wow!

Nathalie hat gesagt…

@Eva
Nächstes Wochenende verlassen wir dann auch San Francisco.

@lamiacucina
Der Besuch von Supermärkten, Märkten und Haushaltswarenläden gehört zu einem richtigen Urlaub einfach dazu. Auch da lernt man Land und Leute kennen.

@Barbara
Auf Dich hatte ich gehofft! Bei Bild 3 hatte ich keine Ahnung und bei den chin. Schriftzeichen bin ich "nicht ganz so fit". :-)

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ja ja, man glaubt es ja kaum, aber gerade in California sind ja diese farmer markets ein echtes Eldorado!

San Francisco ist eh meine Lieblingsstadt, neben NY.

katha hat gesagt…

seid ihr zufällig am farmers market-tag dagewesen? der soll ja ganz besonders schön sein. und habt ihr brot bei acme gekauft? (steht für meinen nächsten kalifornien-besuch, wann auch immer, ganz weit oben auf der liste...)

Nathalie hat gesagt…

@Bolli
Zur Lieblingsstadt hat es mir in SF an Bäumen gefehlt. Da rangieren Paris und Rom immer noch davor!

@katha
Nein, leider hat es nicht geklappt. Di. und Sa. ist Market-Day, wir waren Do. und Fr. dort. :-(
Und das Brot, das wir gekauft und zwischendrin genascht haben, war das beste der gesamten Reise.

Barbara hat gesagt…

;-)

Das obere ist ganz normaler Pakchoi, den gibt's in München auch und in China überall und ständig, bis man sich irgendwann einmal daran satt gegessen hat.

Beim zweiten Foto sieht man ja wenig von der Pflanze, ich habe das Zeichen eben nachgeschlagen: Jiecai oder Gaicai - Sarepta-Senf, indischer Senf, brassica juncea. :-)