Freitag, 26. Juni 2009

Crostata mit Lammragout


Montag beim Metzger auf dem Land:
Ich: "Gibts Ende der Woche frisches Lamm?"
Metzgersfrau: "Ja, habs grad no schreien ghört."

Aus einem kleinen Stück der Lammkeule habe ich die Kräuter-Crostata mit Lammragout von Johann Lafer nachgekocht. Natürlich wieder leicht abgewandelt. Den Mürbeteig mit Frischkäse (in Ermangelung desselbigen) habe ich durch Evas salzigen Mürbeteig ersetzt und auch beim Ragout gab es kleine Änderung.
Heraus kam eine kleine, würzige Crostata. Ich fand sie sehr fein, dem Herrn der Cucina war es
etwas zu viel Teig. Auch als kleine Vorspeise mit Salat sehr empfehlenswert. Oder zur Restverwertung von Lammragout.

Crostata Lamm fertig klein copyr

Crostata mit Lammragout
(16 cm Springform)

  • 210 g Mehl
  • 5 g Salz
  • 100 g Butter
  • 65 ml Wasser
  • 2 EL Schnittlauchröllchen
  • 400 g Lammfleisch aus der Keule
  • 40 g Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Piment d'Espelette
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Fleischbrühe oder Lammfond
  • 15 ml Zitronensaft
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Ei
  • 60 ml Schlagsahne
  • 1 Eigelb
Aus Mehl, Salz, Butter, Wasser und Schnittlauch-Röllchen zügig einen Mürbeteig herstellen und kühl stellen.

Crostata Lamm roh klein copyr

Beim Lammfleisch von Fett und Sehnen entfernen und kleine Würfel (2 cm) schneiden. Schalotten und Knoblauch in feine Würfel schneiden. Olivenöl erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Dann die Schalotten und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten lassen. Mit Weißwein ablöschen und mit Brühe aufgießen. Würzen, Thymian und Rosmarin zugeben und eine knappe Stunde bei geringer Hitze abgedeckt schmoren lassen. Thymian und Rosmarin entfernen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.

Backofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Form dünn mit Butter auspinseln und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen. 2/3 des Teiges für den Boden und einen gut 1 cm hohen Rand ausrollen und in die Form legen.

Ei mit Sahne mischen und mit dem Lammragout gut vermengen. Nochmals abschmecken und würzen. In die Form füllen. Aus dem restlichen Teig ein Gittermuster auf das Ragout legen. Mit dem verklepperten Eigelb das Gitter bestreichen.

Für 45 Minuten im Backofen auf der zweiten Schiene von unten backen.

Kommentare:

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Gute Ausrede fuer mich: kann kein gutes Lamm bekommen. Aber ehrlich gesagt, wuerde ich es wahnsinnig gerne probieren, wenn Du es kochst.

lamiacucina hat gesagt…

diese Sorte Linzertorte mag ich besonders gerne. Und Linzertorte hat nun mal viel Teig.

Eva hat gesagt…

sieht klasse aus und da mag ich auch sehr gerne ein wenig mehr Teig!

Bolli's Kitchen hat gesagt…

schöne Sache!

Hast Du das Lamm dann noch auf der Weide laufen gesehen?

Sivie hat gesagt…

Sieht lecker aus. Leider steht meine Familie nicht so auf Tartes.