Montag, 27. Juli 2009

Petto di pollo in carpione


Seit Weihnachten habe ich das Buch "I Sapori del Piemonte" von Rudolf Trefzer im Bücherregal mit vielen kleinen Einmerkern drin - lauter Sachen, die ich nachkochen will. Lang hats gedauert, aber jetzt habe ich mich dran gemacht. Deshalb ist dies auch mein Beitrag zum Koch-Event "Dein Kochbuch, das unbekannte Wesen".

Als erstes habe ich ein Carpione-Gericht (mit leichten Änderungen) gekocht. Dabei wird unterschiedlichstes Fleisch in Essig, Wein und Kräutern mariniert, gekühlt und als Antipasti serviert - ein wunderbares Gäste-Essen, da es sich 1 - 2 Tage im Voraus vollständig vorbereiten läßt.
Für uns war es - nach einem Tag im Kühlschrank - an einem schönen Sommerabend mit einem frischen Brot und einem Glas Santa Christina Lugana von Zenato ein Abendessen.

Uns hat es sehr, sehr, sehr gut geschmeckt!

Petto Teller klein copyr

Petto di pollo in carpione
4 - 6 Portionen
  • 1 ganze Hühnerbrust ohne Haut und Knochen
  • 2 Eier
  • 100 g Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Salbeiblätter
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 200 ml Weißweinessig
  • 200 ml trockener Weißwein
  • Salz, Pfeffer
Petto Pfanne klein copyr

Die Hühnerbrust in etwa 4 cm breite Streifen schneiden. Die Eier verquirlen, salzen, pfeffern. Die Streifen in den verquirlten Eiern wenden, danach im Paniermehl. In heißem Olivenöl goldgelb ausbacken. Auf einem Küchenpapier entfetten und in eine Schüssel legen.

Petto paniert klein copyr

Für die Marinade Zwiebeln, Knoblauchzehen, Salbeiblätter fein hacken. In den 3 EL Olivenöl kurz andünsten, die Rosmarin-Zweige zugeben. Mit Essig und Wein ablöschen und 5 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Marinade abseihen und über die Streifen gießen. Mindestens einen Tag kühl stellen.

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Das klingt ausgesprochen gut und dann auch noch super zum Vorbereiten...das gefällt mir!

lamiacucina hat gesagt…

gut, dass Du das Buch auch hast und gelegentlich was draus kochen willst., da kann ich auch davon profitieren.

Nathalie hat gesagt…

@Eva
Ich denke, das würde Dir auch schmecken.

@lamiacucina
Zwei weitere Sachen sind schon gekocht, werden bald veröffentlicht. Dann bist Du aber wieder dran.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

das Buch kenne ich nicht, werde dann nach dem Piemont Urlaub zugreifen.....

Sieht super lecker aus!

Isi hat gesagt…

Ich freue mich immer über Buchtipps, das hört sich sehr gut an. Das Rezept ist genau das richtige für die kommenden Sommertage...

Anonym hat gesagt…

Wenn es gleich dreimal 'sehr' lecker ist kommt es auf die Überholspur ;-).
VG,
Claudi

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Genau das richtige Sommeressen...und pollo ist immer zu bekommen hier. by the way... Deine San Diego Bilder sind ein Traum.

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Bisher kannte ich nur pesce in carpione, dein pollo klingt aber auch sehr verführerisch!