Dienstag, 11. August 2009

Crostata meringata con crema al limone


Und zum Abschluß des Blog-Geburtstagsmenus gab es eine Zitronen-Crostata mit Eischnee. Wir mögen Crostatas sehr gerne - fast noch mehr als eine klassische Zitronentarte.
Gefunden habe ich sie bei Nadia und ihrem Blog "Mamma che buono": Ein leichter, kein süßer Kuchen, der sich auch sehr gut als Nachspeise eignet - zimmerwarm oder auch gut gekühlt.


Crostata Stueck klein copyr

Crostata meringata con crema al limone

Springform - Durchmesser 24 cm

Teig:
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 4 gehäufte EL Puderzucker
  • 125 g Butter
  • 2 Eigelb
  • 3 EL kaltes Wasser
Zitronencreme:
  • 180 g Vollmilch
  • 80 g Schlagsahne
  • 4 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 15 g Stärke
  • 1 Prise Salz
  • Zitronenschale einer unbehandelten Zitrone
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Eischnee:
  • 6 Eiweiß
  • 6 EL sehr feiner Zucker
  • 2 Zitronen
  • 1 Prise Salz
Für die Creme die Milch, die Sahne, die Zitronenschale und den Vanillezucker in einem Topf erhitzen, aufkochen lassen, beiseite stellen und ziehen lassen. Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig herstellen: Alles schnell und kurzfristig zusammenkneten, für eine Stunde kaltstellen.

Zurück zur Creme: Das Eigelb und den Zucker mit der Stärke und dem Salz gut mit einem Schneebesen vermischen. Die Milch-Mischung durch ein Sieb geben und unter die Eigelb-Masse mischen. Unter ständigem Rühren erhitzen, ca. eine Minute weiterrühren. Im kalten Wasserbad oder Kühlschrank abkühlen lassen - ca. 20 Minuten.

Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Crostata seitlich klein copyr

Den Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und in eine Springform geben. Einen kleinen Rand formen. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen und im Ofen 10 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen, mit der Creme bestreichen und wieder für 20 Minuten in den Ofen schieben.

Crostata ganz klein copyr

Inzwischen das Eiweiß mit dem Saft der 2 Zitronen und dem Salz steif schlagen. Dabei den Zucker unterrieseln lassen.
Kuchen aus dem Ofen nehmen, den Eischnee darauf verteilen und nochmals in den Ofen schieben, bis der Kuchen die gewünschte Farbe erreicht hat - bei mir ca. 10 Minuten.

Crostata innen klein copyr

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

habe gestern eben eine normle crostata al limone gegessen. Die zitronige Meringuage gibt der Tarte was Besonderes.

Eva hat gesagt…

Nathalie, heute bin ich wieder an vorderster front dabei - diese Crostata sieht wunderbar aus und würde mir super schmecken!

Anonym hat gesagt…

Also die kommt definitiv auf die Liste; schaut sehr sehr gut aus!
VG,
Claudi

Petra hat gesagt…

Die Schichtung gefällt mir super gut! Der Hinweis auf die Mirabellenmarmelade ist auch klasse, ich habe nämlich Mirabellen geschenkt bekommen. Danke und Grüße

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Ja, der Schnee ergibt eine gewisse Leichtigkeit.

@Eva
Die Zutaten gibts auch bei Dir.

@Claudi
Auf die BACKliste!

@Petra
Mirabellen scheinen dieses Jahr viele zu geben ... wenn ich die Anzahl der Suchbegriffe anschaue, die bei mir landen.

Anonym hat gesagt…

Respekt; Du denkst mit. ;-)
VG,
Claudi

Sivie hat gesagt…

Die Crostata sieht toll aus, aber wo kommt hier Mirabellenmarmelade vor?
Ich habe nämlich auch ein nettes Angebot, mir welche zu pflücken.

Nathalie hat gesagt…

@Sivie
Ganz unten ist der Link zur Mirabellen-Marmelade vor einem Jahr oder sonst direkt hier:
http://cucina-casalinga.blogspot.com/2008/08/mirabellen-marmelade-mit-schuss.html

Sivie hat gesagt…

Dankeschön! Ich gehe gleich zum Pflücken.

Precisina hat gesagt…

Ohhhhhhhh, vielen dank Nathalie.
Und viele grüße aus Rom :-)

Nadia/Precsina