Freitag, 7. August 2009

Ein Jahr!


1 Jahr Cucina Casalinga auf den Tag genau, 337 Posts, 2100 Kommentare, 70.000 Zugriffe, momentan ca. 500 pro Tag.
Hätte ich das gedacht am 7. August 2008? - Nein, nie. Ich ging recht unbedarft an die Sache ran und hatte auf der Suche nach Rezepten einige Blogs kennengelernt. Und mir gefiel die Möglichkeit, Rezepte zu speichern und gleichzeitig auch Freunden zur Verfügung zu stellen.(Dann müßte ich nicht immer wieder das Rezept der Crème caramel aus meinem Buch mit handgeschriebenen Standard-Rezepten abkopieren.)

Also mal schnell einen Blog aufgemacht, Layout hinterlegt und was reingestellt. Und dann gab es da am ersten Tag 6 Personen, die darauf zugegriffen haben. Wie kamen die zu mir? Was wollten die bei mir? Hallo?
Dann liefs wie von selbst - es macht Spaß - immer noch und immer wieder. Und so lange es so ist, werde ich weitermachen, vielleicht kann ich ja auch den 2. Blog-Geburtstag in einem Jahr feiern.

Aber wie es sich für eine Geburtstagsrede gehört, kommen jetzt die Danksagungen:
  • An alle, alle Leser, ob bloggend oder nur lesend, ob kommentierend oder nicht. Schön, daß Ihr immer mal wieder reinschaut.
  • An die ausdauernden Kommentatoren Robert und Eva, die wirklich jeden Tag mein Gesülze anschauen und kommentieren. Ein Wahnsinn. Mir fällt es nämlich unglaublich schwer, zeitlich als auch ideenmäßig die vielen Einträge in den Blogs zu kommentieren, obwohl ich sehr viele davon lese.
  • An Claudi, die als Nicht-Bloggerin immer wieder kommentiert - das freut mich besonders.
  • An die Mama und den Papa der Cucina, die die Liebe zu Italien und zum guten Essen geweckt, mich immer exzellent bekocht haben und die auch immer mal wieder für Kochbuch-Nachschub sorgen.
  • Und nicht zuletzt an den Herrn der Cucina, der dem Projekt "Blog" am Anfang (ca. zwei Wochen lang) eher skeptisch gegenüber stand ("Hast Du nicht schon genug zu tun?"), aber jetzt Feuer und Flamme ist, immer wieder Ideen ("Ein Gericht zum Bloggeburtstag? Nee, das muß schon ein Menu sein.") hat und moralisch unterstützt. Seit der Blog "läuft", ist er viel mehr beim Kochen dabei, übernimmt ganze Gerichte (ich darf dann zuarbeiten) und beschafft auch nach der Arbeit seltene Zutaten, die noch schnell im Abendessen verwurschtelt werden sollen.
Aber jetzt soll auch gekocht werden - zum Geburtstag gleich ein ganzes Menu:

Rinderbrühe mit Rote-Beete-Streifen und Quarknocken
Ossobuco alla milanese
Crostata meringata con crema al limone


Mit der Vorspeise gehts heute los, Hauptspeise und Nachspeise folgen Montag und Dienstag. Die Suppe stammt von Johann Lafer und hat uns sehr gut geschmeckt; sie sieht ansprechend aus (besser als auf dem Foto) und ist gut vorzubereiten:


BruehRotQuark klein copyr

Rinderbrühe mit Rote-Beete-Streifen und Quarknocken
4 Portionen
  • 1 gekochte Rote Beete
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas weißer Balsamico
  • 120 g Magerquark
  • 1 Eigelb
  • 10 g Butter
  • 20 g Mehl
  • Muskat
  • Salz
  • 800 ml kräftige Rinderbrühe
  • 2 EL Schnittlauch-Röllchen
Die Rote Beete schälen. Zuerst in dünne Scheiben, dann in feine Streifen schneiden. Diese in heißem Olivenöl anbraten und mit Balsamicoessig beträufeln. Zur Seite stellen.
Den Quark mit Eigelb, weicher Butter und dem Mehl verrühren. Die Masse mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Mit zwei Teelöffeln Nocken formen und diese in siedendem Salzwasser ca. 15 Minuten ziehen lassen.
Die Rinderbrühe erhitzen. Die Rote Bete Streifen und die Nockerln in den Tellern verteilen. Die Suppe darüber geben und mit etwas geschnittenem Schnittlauch servieren.
Vor einem Jahr in der Cucina: Riesenforelle aus dem Ofen

Kommentare:

Sivie hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Ich besuche deinen Blog sehr gerne. Hoffentlich hast du noch lange Spaß am Bloggen.

Schnuppschnuess hat gesagt…

Glückwunsch auf von mir zum Geburtstag. Ich freue mich auf das nächste Jahr!

Hedonistin hat gesagt…

Ist doch immer wieder erstaunlich, wie schnell die Babys wachsen. :-)
Glückwunsch und viel Spaß weiterhin!

Alin hat gesagt…

Auch von uns herzlichen Glückwunsch! Und viel Freude weiterhin.

Blumenmond hat gesagt…

Glückwunsch zum Geburtstag!

lamiacucina hat gesagt…

es wird schon seinen Grund haben, wenn man jeden Tag hier reinschaut. Meine Glückwünsche zum ersten Geburtstag. Herzliche natürlich.

Eva hat gesagt…

Liebe Nathalie,
auch von mir ganz herzliche Glückwünsche zum ersten Bloggeburtstag. Es ist mir jeden Tag eine Freude bei dir vorbeizuschauen und daher sage ich dir danke für die schönen Einträge ein Jahr lang und wünsche mir, dass ich noch viele Jahre entweder gleich kurz nach Mitternacht oder doch spätestens früh morgens einen deiner schönen Beiträge lesen darf! Ob nun tolle Gerichte oder aber deine USA-Reiseberichte - mir gefällt es immer bei dir: mach weiter so! LG Eva

sammelhamster hat gesagt…

Herzliche Glückwünsche und weiterhin guten Appetit :-)

She hat gesagt…

Bis jetzt nur stille Leserin, aber jetzt zum Blog-Geburtstag gratulierend! :-)
LG She

katha hat gesagt…

deine produktivität hier - auf diesem niveau - ist beeindruckend. ich schaue sehr gerne vorbei, aber das weisst du ja. dafür musst du gar nicht benzen ;-)

Isi hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch! Ich schaue oft und gerne bei Dir vorbei. Du hast immer sehr schöne Beiträge - also sind so viele Besucher ja auch voll verdient. Davon bin ich noch lange entfernt aber für mich steht auch wie bei Dir der Spaß daran im Vordergrund. Deshalb noch viel Spaß weiterhin. LG Isi

Anikó hat gesagt…

Herzlichen Glükwunsch! Da sind unsere Blogs ja fast gleichalt ;-)
Wünsche jedenfalls noch viel Spaß beim Bloggen und freue mich auf die nächsten Jahre :)

lavaterra hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die tollen Rezepte, die interessanten Reiseberichte und natürlich auch für das Verraten Deiner Einkaufsquellen. Schön, dass es Deinen Blog gibt. Viele Grüße l.

rike hat gesagt…

Na, herzlichen Glückwunsch. Die Erfahrungen mit dem Herrn des Hauses waren hier ähnlich. Ich freue mich auf ein 2. Jahr!

Anonym hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch auch von mir; fühle mich geehrt :-)!
Es gibt ein paar Blogs, denen ich fast jeden Tag einen Besuch abstatte und schaue was es Gutes gibt (oder gegeben hat). Manche fallen irgendwann wieder raus aus den Favoriten, manchen bleibe ich treu. Das wird, wie lamiacucina richtig schreibt, seinen Grund haben. Gute Produkte auf nicht abgehobene Art zubereitet aber mit dem gewissen Etwas, gerne italienisch inspiriert aber nicht nur, gepaart mit eigenem und warmherzigen Stil, das macht für mich Dein(en?) Blog aus. Und ich freue mich weiterhin auf viele schöne Ideen und Rezepte. Und Dir weiterhin viel Spaß bei der Sache (und dem Herrn der Cucina natürlich auch ;-)).
VG,
Claudi

Nathalie hat gesagt…

Euch allen ganz herzlichen Dank für die lieben und persönlichen Worte!!!

Auch das ist ein Teil dessen, was Bloggen ausmacht!

Nathalie und der Herr der Cucina