Freitag, 28. August 2009

Panzanella


Wie schon mal gesagt - ich stehe auf Cuocarina, die Po-wackelnde, italienische Fernsehköchin. Als ich mich kürzlich mal wieder durch ihre Aufzeichnungen klickte, blieb ich an ihrer Version des toskanischen Brotsalat, des Panzanellas, hängen.
Den wollte ich schon lange mal wieder machen - Versionen gibt es dafür viele, Mischungsverhältnis, Zutaten und Alter des Brotes variieren. Aber an einem heißen Tag gibt es fast nichts besseres - und schnelleres.
Ideal auch als Ferienküche: Gerade vom Strand kommend, ein herrliches, erfrischendes Mittagessen, dazu ein Glas gut gekühlter Weißwein, danach Siesta - das Leben kann soooo schön sein.
Deshalb auch mein Betrag zum Kochtopf-Koch-Event Ferienküche!


Panzanella nah klein copyr


Panzanella
  • Italienisches Weißbrot, ca. 2 Tage alt
  • kleine Gärtner-Gurken
  • Reife, geschmackvolle, nicht wässrige Tomaten
  • Rote Zwiebeln
  • Basilikum
  • Salz, Pfeffer, weißer Balsamico, Olivenöl

    evtl. Kapern, Kapernäpfel, schwarze (nicht gefärbte) Oliven, ......
Alles in kleine Stücke schneiden, mischen, mit einer Vinaigrette anmachen und ca. 1 Stunde durchziehen lassen.
Vor einem Jahr in der Cucina: Burro di bufala

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

mit Tomaten jonglieren kann sie auch, die Cuocarina.... carina.

Eva hat gesagt…

Zu schön - wie sie Po-wackelnd mit den Tomaten jongliert!!

Deinen Brotsalat dürftest du mir heute mittag sehr gerne servieren! :-)

zorra hat gesagt…

Auch für mich ist eine Panzanella Ferien pur! Herzlichen Dank für deinen Beitrag zum Ferienküchen-Event.

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Die jongliert mit allem, was sie zum Kochen braucht. :-)

@Eva
Jetzt ist es leider zu spät zum Servieren!

@zorra
Gerne - war mir eine Ehre!

Buntköchin hat gesagt…

Unglaublich, aber das habe ich noch nie gegessen. Ich habe da immer die Vision von aufgeweichtem Brot im negativen Sinne. Ich sollte es wohl auch mal probieren.

Dinkelhexe hat gesagt…

Das sieht aber sehr erfrischend und lecker aus