Mittwoch, 19. August 2009

Wein - Brachetto 2007 (Castello di Poggio)


Vor vielen Jahren durfte man mir nicht mit Süßwein oder süßem Perlwein kommen. Ich fand das furchtbar. Vielleicht hatte ich auch nur immer wirklich schlechten getrunken.
Bei einer Weinverkostung vor einigen Jahren wurde ich zu einem Glas Moscato d'Asti vom Weingut Saracco "gezwungen". Ab diesem Zeitpunkt trank ich ihn freiwillig. Ich war dem Piemonteser Südwein verfallen. An warmen Sommerabenden ein Gläschen davon - vielleicht auch zwei ;-) - es gibt (fast) nichts schöneres. (Mir fällt auf, ich habe ihn noch gar nicht gebloggt - wird nachgeholt.)

Diesen Sommer haben wir den Brachetto entdeckt - und zwar den süßen. Einige seriöse Produzenten schaffen aus den Brachetto-Trauben einen perlenden Süßwein, der in den Provinzen Alessandria, Asti und Cuneo entsteht. Angenehm perlend, spritzig, leicht schäumend, fröhlich und duftend, fruchtig.

Durch ein Gärverfahren im Edelstahltank bei kontrollierter Temperatur bleiben die primären Aromen, die Frucht, erhalten. Die Fermentation wird nicht vollständig ausgeführt. Dadurch entsteht ein angenehmes Verhältnis zwischen Säure und Restzucker. Das DOCG-Zeichen darf ein Brachetto nur tragen, wenn er mindestens 11,5 Volumenprozent Gesamtalkohol (davon 5 Volumenprozent vergoren) aufweist.


Bracchetto klein copyr


Wir haben momentan den Brachetto von Poggio im Keller. Auf ihn trifft alles oben genannt zu: Perlend, spritzig, fröhlich, fruchtig, duftend!

Bracchetto Verschluss klein copyr
  • Wein: Piemonte Brachetto - Vino Spumante 2006
  • Jahrgang: 2007
  • Trauben: Brachetto 100%
  • Verschluß: Korken
  • Alkohol: 7 %
  • Land: Italien
  • Region: Piemont
  • Preis: ca. 8 Euro in Deutschland

1 Kommentar:

daniela hat gesagt…

Einen süßen Brachetto hab ich noch nie getrunken. Interessant! Ob man den in Deutschland oder Österreich auftreiben kann?
Wenn ihr mal einen anderen Moscato probieren wollt, kann ich euch den Moscato Bricco Quaglia von La Spinetta empfehlen.