Montag, 14. September 2009

Faraona alla marchigiana (con uova e limone)


Marcella Hazan bereitet in ihrem Buch "Die klassische italienische Küche" Lamm und Huhn nach
Art der Marken zu. warum also nicht diese Mischung aus Eigelb und Zitronensaft, die das Fleisch schön überzieht, für die frischen, französischen Perlhuhn-Brüste verwenden, die ich bei meinem Metzger bekommen habe?

Fazit: Sieht super aus, bringt aber geschmacklich keinen großen Mehrwert! :-)

Perlhuhn Marken klein copyr


Perlhuhn-Brust mit Ei und Zitrone, nach Art der Marken
2 Portionen
  • 2 Perlhuhnbrüste
  • 20 g Butter
  • 2 EL fein gehackte Zwiebeln
  • 125 ml Weißwein
  • 125 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Eigelb
  • 2 EL frisch gepreßter Zitronensaft
In einer Pfanne die Butter erhitzen, die Zwiebeln darin goldgelb anbraten. Die Perlhuhnbrüste
dazugeben und auf beiden Seiten ebenfalls anbraten. Mit Weißwein und Wasser ablöschen, würzen und ca. 20 Minuten auf kleiner Hitze garen.

Nach der Garzeit ist fast die ganze Flüssigkeit verdampft.

Eigelb und Zitronensaft miteinander vermischen, etwa die Hälfte über die Perlhuhnbrüste gießen, kurz anziehen lassen, dann die Brüste wenden und auch die andere Seite damit überziehen.

Sofort servieren.

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

es geht nichts über ein leckres Perlhuhn, da muss ich bald wieder zum Geflügelhändler!!!!

Eva hat gesagt…

Ich muss jetzt wohl endlich auch mal Perlhuhn erstehen (geht aber nur in der Großstadt :-) )

Buntköchin hat gesagt…

Ja, ein Perlhuhn würde mir auch nicht entwischen, wenn es mir über den Weg liefe.