Donnerstag, 3. September 2009

Gefüllte Tomaten


Seit Jahr(zehnt)en habe ich keine gefüllten Paprika mehr gegessen. Sie sind mir ein Graus. Vielleicht kommt die Abneigung aus Studienzeiten. In der Mensa der TU München - damals wesentlich besser als ihr Ruf - gab es zwei Gerichte, die ich nicht essen konnte:

Gefüllte Kalbsbrust (nur einmal gegessen und selten etwas schlimmeres) sowie gefüllte Paprika mit Tomatensauce. Bei den Paprika lag es - denke ich - an der Sauce. Der strenge, säurebetonte Geruch drang durch alle Mensa-Gänge und ließ mich schon auf der Treppe wieder umdrehen. Zuhause gabs dieses Essen nie, so daß auch da keine positive Assoziation entstand.

Jetzt habe ich mich selbst ans Füllen gemacht, aber - wegen der besseren Verträglichkeit - große, reife aber feste Flaschentomaten dazu verwendet. Gut hats geschmeckt, eine schöne Resteverwertung - aber wohl doch immer noch nicht mein Traum-Essen. Schon seltsam, oder?


GefTomaten klein copyr

Gefüllte Tomaten
2 Portionen
  • 4 Flaschentomaten, fest, reif
  • 6 Champignons
  • 1 Zweig Thymian
  • 8 EL gekochter Reis (bei mir Basmati)
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Schalotte
  • 2 Scheiben gekochter Schinken
  • 8 TL Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer, Piment d'Espelette
  • 2 EL Olivenöl
GefTomaten nah klein copyr

Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Zucchini, Schalotte, Champignons und Schinken in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen, darin die Zucchini, Schalotten und Champignonwürfel mit dem Thymianzweig goldbraun anbraten.
Alle Zutaten - bis auf die Tomaten und die Crème fraîche - miteinander vermischen und kräftig würzen.

Tomaten der Länge nach halbieren und entkernen. Die Reismasse in die Tomatenhälften füllen, jeweils einen TL Crème fraîche oben drauf geben, in eine Auflaufform setzen und für 25 Minuten in den Ofen geben.

Mit einer Joghurt-Petersilien-Sauce servieren.

Vor einem Jahr in der Cucina: F - La Réunion - La Mer cassée

Kommentare:

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

Und ich liebe gefuellte Paprika und habe noch nie gefuellte Tomaten probiert (aeh, selber gemacht):)

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ich mag beides gerne, gute, leichte Füllung mit Reis, gefällt mir gut.

ingrid hat gesagt…

Das ist überhaupt nicht seltsam, das war auch das Essen, das ich wirklich nie, aber auch nie gegessen habe, gekocht schon gar nicht.
Herzliche Grüße
Ingrid

Eva hat gesagt…

Ich liebe gefüllte Tomaten und deine sehen sehr lecker aus!

Frau Suppenklar hat gesagt…

...mensch, das klingt hier alles so lecker, dass man schon vom Lesen zunimmt. Tolle Bilder, leckere Seite!

Liebe Grüße
Frau Suppenklar

Petra hat gesagt…

Ja, es scheint die Zeit der gefüllten Tomaten zu sein. Deine klingen auch gut und ich finde es toll, dass du dich rangetraut hast!
Viele Grüße

Buntköchin hat gesagt…

Ich esse die sehr gerne. Gibt es bei uns allerdings fast nie. Ich finde Ossobuco alla Milanese total ecklig, da esse ich lieber 10 gefüllte Paprikas auf einmal.