Mittwoch, 9. September 2009

Käsekuchen-Muffins


Die Käsekuchen-Muffins von Barbara stehen auch schon seeeeeeehr lange auf meiner Nachbackliste. Ich war gespannt darauf, wie sich Rührteig und Käsekuchen-Masse miteinander verhalten und schmecken würde.
Die Mischung hat uns sehr gut geschmeckt. Bis jetzt kannte ich nur den klassischen Käsekuchen
mit Mürbeteigboden bzw. meinen Käsekuchen in der Kastenform ganz ohne Boden. Aber auch diese Variation wird es wieder geben. Danke Barbara!


Der Vollständigkeit halber das Rezept:

Muffin seitlich klein copyr

Käsekuchen-Muffins
  • 100 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 375 g Magerquark
  • 70 g Zucker
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 EL Speisestärke
  • 2 Eier
Ofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Butter mit Zucker und Salz cremig rühren. Ei dazugeben, ca. 2 Minuten unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, zugeben und unterrühren. Teig in die Förmchen geben und glatt streichen.
Quark, Zucker, Zitronensaft und -schale, Salz, Stärke und Eier cremig rühren. Diese Masse auf dem Rührteig verteilen.
Muffins auf dem Gitterrost im Backofen 30 Minuten backen. Temperatur auf 200 Grad erhöhen, Muffins weitere 5-10 Minuten backen.


Muffin Form klein copyr


Die Muffins nach dem Erkalten aus den Förmchen lösen.

Kommentare:

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Die sehen wirklich gut aus, vielleicht ließe sich da noch ein Pfläumchen versenken, da steht mir nämlich heute eine Lieferung ins Haus.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ja ja, da würde ich jetzt nicht nein sagen!

Glamerous hat gesagt…

Ich liebe Käsekuchen. Die Muffins sind eine schöne Alternative. Werde ich auf jeden Fall auch mal nachbacken!

Eva hat gesagt…

Auch ich liebe Käsekuchen - in Muffins-Version muss ich sie auch mal backen; sie sehen super lecker aus bei dir!

Petra hat gesagt…

Sehen toll aus und stehen eigentlich auch auf meiner Liste, musste ich gerade feststellen. Aber ich bin noch ganz stark bei Obst-Kuchen in allen möglichen Formen.
Viele Grüße

Daniela hat gesagt…

Sieht ja sehr lecker aus, wie hoch hast Du denn den Rührteig eingefüllt?

Barbara hat gesagt…

Freut mich, dass Sie funktioniert und gut geschmeckt haben! :-)

Chaosqueen hat gesagt…

Ich liebe Käsekuchen in allen Varianten, hasse aber die alle Versionen mit Zitronenaroma.
Diese Käsekuchen-Muffins gefallen mir aber so gut, dass ich sie in einer ohne-Zitronen-Version nach backen werde.

Anonym hat gesagt…

...ich habe die Käsekuchenmuffins jetzt zweimal nach dieser Anleitng nachgebacken und beide Male hat es NICHT funktioniert. Das Ergebnis ist ein fettiges und matschiges Muffin das sich schlecht bzw. gar nicht aus dem Papierförmchen pellen läßt. Der untere Teig kam (vermutlich durch das Backpulver) oben aus den Muffins rausgequollen. Sorry, Rezept von Barbaras Spielwiese ist nicht zu gebrauchen...

Nathalie hat gesagt…

@Anonym
Wie man ja bei Barbara und bei mir sieht, kann es funktionieren.
Sonst wäre es ja auch nicht mit Foto verbloggt.
(Nächstes Mal bitte nicht anonym kommentieren.)