Freitag, 4. September 2009

Lamm-Haxerl in Weißwein


Klassische Freitagabend-Küche bei uns:
Der Arbeitstag war nicht ganz so lang, die Wochenend-Einkäufe sind gemacht, eine gute Flasche Wein ist geöffnet und ein feines Essen soll auf den Tisch.

Ein kleines Lammhaxerl, in Weißwein gegart, während man noch kurz einfach Sachen verräumt oder einfach nur die Füße am Abend auf den Couchtisch legt, ist da genau das richtige. Und mein Beitrag zum Koch-Event Cucina rapida im September.

Lammhaxerl fertig klein copyr

Kleine Lammhaxe in Weißwein
2 Portionen
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1/4 l Weißwein
  • 1 kleines Lamm-Haxerl (ca. 400 g)
  • Salz, Pfeffer, Piment d'Espelette
  • 4 aromatische Cherry-Tomaten
Olivenöl in einem Bräter erhitzen. Die kleine Lammkeule darin leicht anbraten, die Zwiebeln zugeben und mitbraten. Würzen und mit dem Weißwein ablöschen. Bei geringer Hitze und gelegentlichem Umdrehen ca. 45 Minuten garen.


Lammhaxerl Topf klein copyr


Die Cherry-Tomaten vierteln und zum Lamm geben. Nochmals ca. 5 Minuten weiter schmoren lassen.

Mit Polenta oder einfach nur gutem Weißbrot servieren.

Vor einem Jahr in der Cucina: Kartoffel-Pflanzerl, -Küchle, -Buletten

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

lecker, ich buche meinen Flug dann heute nach München um......

sammelhamster hat gesagt…

Jetzt kann ich mich nicht entscheiden zwischen deiner und Evas schneller Feierabendküche ;-)

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

45minütige Garzeit ist jetzt aber nicht so wirklich rapida, oder? ;-) Sieht aber lecker aus!

Eva hat gesagt…

Bei Haxerl bin ich nicht so dabei, aber das weißt du ja - ich nehm die Polenta und die Soße!

Petra hat gesagt…

Ich bin ja auf den ersten Blick erstaunt gewesen, dass Haxen schnell gehen, aber wenn sie erst mal im Ofen sind, hat man ja keine Arbeit mehr, das ist richtig. Und die Vorarbeit hält sich auch in Grenzen. Wenn ich jetzt noch eine gute Quelle für Lamm hätte, wäre das noch besser ;-)
Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Nathalie hat gesagt…

@Bolli
Herzlich willkommen!

@Sammelhamster
Nord- oder Süddeutschland? Was liegt näher?

@Schnickschnackschnuck
Aber nicht viel Arbeit!

@Eva
Ich weiß. ;-)

@Petra
Das ist auch nicht die große Haxe, sondern das kleine Vorderstück, deshalb die kurze Garzeit und der Name "Haxerl" (kleines Häxchen).

sammelhamster hat gesagt…

@nathalie:
WÜ ist doch genau in der Mitte, das ist also keine Entscheidungshilfe... :-D

Buntköchin hat gesagt…

Das ist ja lecker mit Weißwein. Ich habe die bis jetzt nur levantisch mit Gemüse im Ofen geschmort gegessen. Tolles Rezept, probiere ich auch mal aus!

mipi hat gesagt…

Ist zwar nicht ganz so schnell zubereitet, aber Du hast schon Recht: Während die Haxe gart, kann man sich ja mit anderen Dingen beschäftigen.

Danke für's Teilnehmen,