Dienstag, 13. Oktober 2009

Reblochon im Strudelteig


Das aktuelle Oktoberheft von essen&trinken ist für mich eine Fundgrube. Schon beim ersten Durchlesen habe ich gleich vier Eselsohren reingemacht. Und diese Eselsohren müssen jetzt "abgearbeitet" werden. Das Kalbssteak mit Birnen und Roquefort war schon letzte Woche dran, jetzt gabs den Reblochon im Strudelteig mit karamelisierten Trauben für den Herrn der Cucina.

Ich habe für eine Person nur ca. 100 g Reblochon in zwei übereinander gelegte Strudelblätter gewickelt. D.h. der Käse war nicht ganz von Rinde umschlossen. Obwohl ich die Strudelblätter ohne jegliche Verletzungen und überlappend um den Käse gehüllt und in die Form gebracht hatte - drückte es im Ofen das flüssige Innere aus jeder Pore des Strudels. Hübsch ist das nicht, tut aber dem Geschmack keinen Abbruch und der Käse läßt sich ja auch noch aus der Form löffeln. (Abhilfe schafft z.B. eine kleine Form, in der das Reblochon-Stück gerade rein paßt oder tatsächlich zu viert einen ganzen Reblochon zu "vertilgen".)
Die Sauce habe ich ein bißchen verändert, denn Cidre und Vin Santo waren nicht im Haus.

Das Fazit des Herrn der Cucina:
Sehr fein, am besten geeignet als Snack zu einem kräftigen Glas Wein.

Und außerdem: Mein Beitrag zum Trauben-Monats-Event im Gärtner-Blog

Reblochon Teller klein copyr

Reblochon im Strudelteig
1 Portion

  • 2 Strudelteigblätter
  • 10 g flüssige Butter
  • 100 g reifer Reblochon
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Milch
  • 50 g helle Trauben
  • 50 g rote Trauben
  • 10 g Zucker
  • 1 TL grober Senf
  • 1 EL weißer Balsamico
  • 4 EL weißer Portwein
  • Salz
Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Strudelteigblätter mit flüssiger Butter bepinseln und übereinanderlegen. Den Käse wie ein Paket einpacken. Eigelb mit Milch verrühren und das Paket bepinseln.

Das Strudelpaket in eine kleine Form legen und auf der zweiten Schiene von unten 10 Minuten goldbraun backen. Käse danach herausnehmen und fünf Minuten ruhen lassen.

Inzwischen die Trauben waschen, abzupfen, die großen teilen und ggf. die Kerne entfernen. Zucker in einem Topf erhitzen und hellbraun karamellisieren. Senf dazugeben und mitkaramellisieren, mit Balsamico, Portwein und ca. 50 ml Wasser ablöschen und ca. 10 Minuten leise köcheln lassen. Salzen. Trauben zugeben und mit dem Käse servieren.

Vor einem Jahr in der Cucina: Räucherfisch-Quiche mit Tomaten

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

ein eleganter Gang, der für Käse und Dessert steht, in einem festlichen Menu

Bolli's Kitchen hat gesagt…

und keine Kartoffeln? So ein genre tartiflette?....

Eva hat gesagt…

Der Herr der cucina und ich scheinen einen ähnlichen Geschmack zu haben! :-)

Stephanie hat gesagt…

sieht lecker aus,
das Rezept ist mir beim Durchschauen der ET entwischt

Isi hat gesagt…

Da hab ich auch ein Eselsohr gemacht... gefällt mir sehr gut. Ich finde die letzte E+T seit langem mal wieder gelungen. Ich möchte diese Woche eigentlich auch nochmal was daraus machen. Morgen kommt glaube ich schon die neue :-)

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Eine gute Idee, auf die ich noch gar nicht gekommen!

@Bolli
Nein, kein Tartiflette! Nur einfach pur - keine Kartoffeln, keine Zwiebeln.

@Eva
Bekommst Du Reblochon bei Dir?

@Stephanie
Ist ganz am Anfang des Hefts.

@Isi
Ich habe schon ein drittes Gericht daraus gekocht. Entweder ich habe gleich mehrere aus dem gleichen Heft oder ich weiß schon nach dem ersten Durchblättern, daß gar nichts für mich drin ist.