Freitag, 6. November 2009

Gebackene Kartoffel-Blutwurst-Taschen


Die Vorspeisen-Palette muß mal wieder gästetauglich erweitert werden. Da der Herr der Cucina und ich schon mittags gut gegessen hatten, gabs aus der Rezeptvorlage von Johann Lafer, der die Taschen mit karamellisierten Äpfeln und Salat serviert, nur die Tascherl.

Sie sind schnell gemacht, schmecken hervorragend und sind vorallem gut vorzubereiten. (Und, wer ein bißchen auf die Haushaltskasse bei Einladungen aufpassen muß, günstig herzustellen.) Also: Aufgenommen in die gäste-tauglichen Vorspeisen-Liste!

Blutwurst Kartoffel Tascherl innen

Gebackene Kartoffel-Blutwurst-Taschen
4 Portionen als Vorspeise
  • 200 g Kartoffeln, gekocht
  • 250 g Blutwust
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Filo-Teig- oder Strudelblätter
  • 1 Ei
  • 200 ml Sonnenblumenöl, Butterschmalz o.ä.

Fuellung

Kartoffeln schälen und zerdrücken. Blutwurst enthäuten und klein würfeln. Dann mit den Kartoffeln mischen. Salzen und pfeffern.

Tascherl roh

Teigblätter in ca. 8 cm breite und 15 cm lange Streifen schneiden. Ei verkleppern und die Teigstreifen auf der Innenseite damit sehr dünn bestreichen, damit sie später schön 'zusammenkleben'. Je 1 Esslöffel Kartoffel-Blutwurst-Masse auf die Teigstreifen geben und zu Dreiecken zusammenfalten.

Blutwurst Kartoffel Tascherl Tuch

Fett in einer Pfanne erhitzen. Die Teigtaschen darin goldbraun ausbacken und abtropfen lassen, heiß oder warm servieren.

Tascherl nah

Kommentare:

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Mmh, das sieht lecker aus, dass die Rotwurst aber auch überall zu passt :-)

lamiacucina hat gesagt…

Gekochte Kartoffeln ?

Nathalie hat gesagt…

@kulinaria ...
Ich bin sonst gar kein Blutwurst-Esser, aber hier paßt es bestens.

@lamiacucina
Danke, ja! Geändert!

Eva hat gesagt…

Toller Snack!

Claus hat gesagt…

Super, weiche Kartoffeln, würzige Wurst und dann noch der Crunch...

Isi hat gesagt…

Also das ist super. Wir essen so gerne gebratene Blutwurst, das probiere ich in jedem Fall aus.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ich schaffe es nie, die Teile so ordentlich zu falten, bei mir sieht das nach Wurfgeschossen aus.......

lavaterra hat gesagt…

Filoteig habe ich noch und an der Wurst soll es nicht scheitern. Aufnotiert!

Anonym hat gesagt…

Oh, wie gut ist das denn? Das kommt gaaaanz weit oben auf die Nachkochliste!
VG,
Claudi

Kommando Mardermann hat gesagt…

klasse rezept!! nicht zuletzt die budgetfreundliche betrachtungsweise..wird nachgemacht, versprochen!

Buntköchin hat gesagt…

Sieht schön knusprig aus und das Gute an der Tasche ist, dass man die Blutwurst nicht so deutlich sieht. Finde ich nämlich nicht schön, aber den Geschmack finde ich klasse. Seltsam, gell!

Isi hat gesagt…

Ich konnte nicht warten und habe die Taschen heute abend gleich gemacht. Das hat uns sehr, sehr gut geschmeckt und ich mache es auf jeden Fall wieder. Vielen Dank für das Rezept.

Nathalie hat gesagt…

@Eva
Ja, bestens als kleiner, schneller Abendsnack geeignet.

@Claus
Außen Crunch, innen weich.

@Isi
Das ging aber schnell bei Dir. Schön, daß es Dir geschmeckt hat.

@Bolli
Auch 'Wurfgeschoße' können schmecken! ;-)

@Lavaterra
Na, dann los ans Werk.
Das schmeckt Dir bestimmt.

@Claudi
Immer schön der Reihe nach.

@Kommando Mardermann
Dann bin ich gespannt auf den Bericht!

@Buntköchin
Gar nicht komisch - besonders hübsch find ich sie ja auch nicht.

Anonym hat gesagt…

Schade dass München so weit weg ist.
Papa

Sandra hat gesagt…

Das Rezept klingt so lecker, das muss ich ausprobieren, doch ich würde fast sagen, dass man es in größeren Mengen auch problemlos als Hauptspeise servieren kann oder als Snack bei Partys?

Nathalie hat gesagt…

@Sandra
Ja kannst Du!