Montag, 30. November 2009

Stollen-Parfait mit Orangenragout und Sauerrahmschaum


An alle, die mit uns an Heilig Abend essen - Ihr klickt heute mal das Fenster wieder zu. Denn das, was jetzt kommt, wird das Weihnachtsdessert ... also laßt Euch überraschen.

Ihr anderen dürft natürlich weiterlesen. :-)
Im neuesten Apéro, das ich letzte Woche im Briefkasten hatte, war mir gleich das Rezept von Hans Haas (Tantris in München) aufgefallen, leicht, winterlich und schön vorzubereiten. Und da Weihnachten und die Frage "Was essen wir an Heilig Abend?" kurz bevorsteht, haben wir dieses Wochenende vorgetestet.

Die Deko ist nicht so hübsch geworden, wie im Heft (Titelbild) oder wie man das mit etwas Zeit arrangieren kann,aber das können wir ja an Weihnachten nachholen. Auf dem Originalbild sind mehr Orangeat, Zitronat, Rosinen etc. pro Kubikzentimeter zu sehen, das klappt so mit den Angaben des Rezeptes nicht. Aber mehr hätte ich dann auch nicht davon gewollt.
Außerdem habe ich das Lebkuchengewürz durch kleine Messerspitzen von Zimt, Anis, Kardamon und Muskat ersetzt, denn im Lebkuchengewürz ist ggf. etwas Sellerie vorhanden. Warum, bitte, lieber Hersteller, das denn? In den Einzelgewürzen ist es ja auch nicht drin. Ich war vorsichtig mit dem Würzen, aber ein kleines bißchen mehr Zimt und Anis hätte nicht geschadet.

Insgesamt - absolut empfehlenswert!

Stollenparfait 2

Stollen-Parfait mit Orangenragout und Sauerrahmschaum
6 Portionen
  • 3 Eigelb
  • 75 g Zucker
  • je 1 Msp. Zimt, Anis gemahlen, Kardamon, Muskat (im Original 1/2 TL Lebkuchengewürz)
  • 50 g in braunen Rum eingeweichte Rosinen
  • 25 g Orangeat
  • 25 g Zitronat
  • 50 g Mandelblättchen - leicht angeröstet (habe ich weggelassen)
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 375 g halbfest geschlagene Sahne
  • 15 ml Rum
  • 3 Orangen
  • 250 ml Orangensaft
  • 2 EL Zucker
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 1/2 TL Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Cointreau
  • 3 EL Sauerrahm
  • 1 TL Puderzucker
  • 6 EL Zitronensaft
  • ggf. etwas Schokogarnitur
Stollenparfait Eier

Eigelbe, Gewürze, Zucker und 2 EL Wasser über einem heißen Wasserbad dickschaumig rühren. Dann Rosinen, Orangeat, Zitronat, Mandeln, Vanillemark zugeben, unterrühren und abkühlen lassen. Dann die Sahne unterheben und den Rum zugeben.

In Parfait-Form füllen und im Gefrierschrank fest werden lassen.

Orangen filetieren, abtropfen lassen. Zucker in einem kleinen Topf karamelisieren, mit dem Orangensaft ablöschen, Vanillemark zu geben und auf ca. 150 ml reduzieren. Mit kaltem Wasser angerührtes Puddingpulver dazugeben, und die gebundene Flüssigkeit nochmals kurz aufkochen. Mit Zitronensaft und Likör abschmecken. Orangenfilets hinzugeben und erkalten lassen.
Den Sauerrahm mit Puderzucker und Zitronensaft schaumig rühren.

Parfait mit Orangenragout und Sauerrahmschaum anrichten.

Kommentare:

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

ich glaube, ich komme bei Euch vorbei an Weihnachten!

Dinkelhexe hat gesagt…

Das ist ja ein himmlisches Dessert ;o))

Eva hat gesagt…

Oh, da kann man eure Weihnachtsgäste nur beneiden!

lamiacucina hat gesagt…

Ich hab den Beitrag nur mit halbgeschlossenen Augsdeckeln angesehen. Genügt das, um eingeladen zu werden ?

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ich schaue dann morgen vorbei....

mipi hat gesagt…

Ein tolles Dessert. Genau das Richtige für ein Weihnachtsmenü.

chezuli hat gesagt…

Wahnsinn. Ganz großes Kino.

Nathalie hat gesagt…

@kitchen roach
Wenn Du es bis zum Ende gelesen hast ... dann leider nicht! :-)

@Dinkelhexe
Passend zu Weihnachten.

@Eva
Wir laden uns selber ein, bringen aber den Großteil des Essens mit.

@lamiacucina
Na, da denk ich mal scharf nach ... "grübel" ... wobei mein Papa wahrscheinlich auch bis zum Ende gelesen hat ... wunderfitzig wie er ist. :-)

@Bolli
Ist noch was in der Gfriere ... soll ichs verteidigen?

@mipi
Und paßt auch immer noch rein!

Nathalie hat gesagt…

@chezuli
Na, sooooo groß ist es auch nicht. ;-)

Ursula hat gesagt…

Festlich!
Ich habe in einem Buch von Witzigmann ein ähnliches Dessert gelesen (Lebkuchenparfait), das in Form eines Tannenbaumes serviert wurde. Diese Einzelportionen haben es mir angetan und ich wollte die Tannenbäumchen als Silikonmatte kaufen. Da wurde ich aber noch nicht fündig...

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Eijeijei, sieht das gut aus. Viel besser als so ein staubiger Stollen.

Aurélie hat gesagt…

très Beau ! Es ist umwerfend !!! So ein Dessert würde für unser Weihnachtsmenü gut passen... Ich bin sehr beeindruckt... Bravo. LG

speedy hat gesagt…

...das mach ich am 2. Weihnachtstag...ist eingebongt. Hoffentlich krieg ich es hin....Gabi

Lillebi hat gesagt…

Das sieht einfach traumhaft aus - auch ohne viel Deko!

Claus hat gesagt…

Das hier, Ladies and Gentleman, ist nur noch geil! Ich hab nun wirklich nix mit Süßkram am Hut, aber die Nummer probier ich aus...

Nathalie hat gesagt…

@Ursula
Das sieht bestimmt nett aus, wobei ich für saisonale Formen eigentlich keinen Platz im Schrank habe.

@Schnick...
Es gibt zu viele trockene Stollen auf der Welt. :-)

@Aurélie
Eignet sich sehr gut, läßt sich gut zwei Tage vorher zubereiten.

@Speedy
Das bekommst Du hin, nur beim Wasserbad ein bißchen aufpassen.

@Lillebi
Mit Deko wärs noch ein kleines bißchen hübscher. ;-)

@Claus
Zuviel der Vorschuß-Lorbeeren!!!

kitchen roach/galley roach hat gesagt…

konnte nicht widerstehen!

Susane hat gesagt…

Ich glaube das hier ist sehr sehr lecker...das perfekte Dessert. Danke für den Tipp.