Mittwoch, 16. Dezember 2009

Dinner for One IX - Knödel-Gröstl


Ich habe mich der Reste des Brezen-Serviettenknödels vom Wochenende "angenommen":


Ihn in Scheiben und dann in Viertel geschnitten, in etwas Butter angebraten, hauchdünn und klein geschnittenen gekochten Schinken dazugegeben, mit Pfeffer gewürzt und ein verkleppertes Ei darüber verteilt und mitgebraten. Zum Servieren noch etwas Schnittlauch darzugeben - genau richtig für ein schnelles Mittagessen an einem Home-Office-Tag.

Knoedel Pfanne Groestl fertig


Vor einem Jahr in der Cucina: Weihnachtsplanung - FERTIG!
(letztes Jahr war die Planung fertig, dieses Jahr setze ich mich heute dran)

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ich finde, das ist fast noch besser als richtige Knödel....

sammelhamster hat gesagt…

Gebratene Kloßreste am nächsten Tag finde ich auch immer viel besser als frisch!!
Gefällt mit sehr, dein Dinner :-)

Helga hat gesagt…

mag ich auch sehr - und gab es bei mir übrigens gestern ebenfalls (mit Semmelknödel) ;-)

Anonym hat gesagt…

Gut das Du gleich eine Info unter Deine Rubrik 'Vor einem Jahr...' gesetzt hast, das hätte mich nämlich jetzt doch interessiert ;-).
VG,
Claudi

Nathalie hat gesagt…

@Bolli, Sammelhamster, Helga
Auch nur angebraten als Beilage mag ich sie sehr gern.

@Claudi
Sei mal nicht so neugierig! :-)
Ist dieses Jahr unspektakulär. Wegen viel Arbeit vor den Festtagen, werden wir es sehr ruhig haben und somit sind, da keine Gäste kommen, keine Menus geplant. Aber ich werde einen Schnappschuß der Planung veröffnetlichen, wenn es interessiert.

Anonym hat gesagt…

Ja gerne, vielleicht ist noch eine Idee dabei für mich. Ich habe noch gar nicht angefangen zu planen. Dieses Jahr ist irgendwie alles anders und ich habe noch nie so wenig Freude und Stimmung gehabt, was das Fest angeht, wie 'heuer';-).

Anonym hat gesagt…

VG,
Claudi.... sollte da noch drunter...

peppinella hat gesagt…

leider habe ich hier selten gelegenheit zum dinner for one....es sind immer reichlich mitesser da. für die könnte ich mal serviettenknödel machen. hab ich mich noch nie getraut.
Lg Josie

Helga hat gesagt…

@Nathalie: wenn es mal relativ ungewürzte Semmel/Serviettenknödel sind - ich mag das auch sehr ohne Speck aber mit Preiselbeeren.