Freitag, 31. Juli 2009

Café crème brûlée


Herrenbesuch in der Cucina Casalinga - Mirko, ein Mitarbeiter von mir, lange ist es her.

Damals habe ich ihn eingestellt als "Jungspund", frisch aus dem Osten. Bei seinem Bewerbungsgespräch war ich in Jeans und Schlabberhemd (ich wollte mein Büro aufräumen und hatte - was eigentlich nie vorkommt - den Termin verschlafen), er im dunklen Anzug. Ich glaube, damals habe ich ihn sehr irritiert - eine Frau als Vorgesetzte und dann noch so gekleidet in einer großen Versicherung. Na ja, der Einstellung und seiner Zusage hats nicht geschadet.
Einige Jahre haben wir zusammengearbeitet, vor allem in großen Projekten. (Während mancher Projekte, die unter zeitlichem Druck standen, habe ich kleine Runden schon mal abends mit in die Cucina genommen. Dann wurde dort weitergesprochen, während ich eine schnelle Pasta gekocht habe und der Herr der Cucina einen Wein entkorkt hat. )
Es wurde viel gelacht und auch diskutiert, unzählige Verhandlungen mit Lieferanten und Wiesnabende haben wir hinter uns gebracht. Er war der Meister des "Voräffens". (Kennt Ihr Nachäffen? Er hat das Gegenteil perfektioniert und meine Reaktionen/Antworten oft vorweg genommen.)
Inzwischen ist er "erwachsen" geworden und leitet die Projekte selbst und ich habe mich selbständig gemacht und die Versicherung verlassen.

Aber Kontakt haben wir immer noch und er ist ein stiller Leser dieses Blogs. Und er wollte unbedingt etwas zum Essen bekommen, daß dann auch "frisch" verblogt wird, was hiermit geschieht - in drei Teilen, denn es gab Involtinis mit Kartoffelgratin und als Nachtisch Café Crème brulée.

Wegen des Kochevent "Kaffee" durchgeführt von Foodfreak fange ich dieses Mal mit der Nachspeise an, Hauptspeise und Beilage folgen in den nächsten Tagen.
Die Crème brûlée nach einem Rezept aus der ZEIT von Cornelia Poletto ist sehr gut geworden, eher weich in der Konsistenz, sehr "kaffeeig", eher herb, ein Dessert auch für Menschen, die es nicht unbedingt mit Süßem haben.


Cafe creme klein copyr

Café crème brûlée
4 - 6 Portionen - je nach Förmchen-Größe
  • 100 g Espresso- oder Kaffeebohnen
  • 1 Vanilleschote
  • 375 g Sahne
  • 1/8 l Milch
  • 4 Eigelb
  • 70 g Zucker
  • 30 ml heißer Espresso
  • 4–6 EL brauner Zucker
Für die Café-Crème-brulée den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen. Die Espressobohnen in einer Pfanne ohne Fett bei schwacher Hitze anrösten. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Die Sahne mit der Milch, der Vanilleschote und dem -mark sowie den Espressobohnen in einem Topf aufkochen, vom Herd nehmen und etwa 30 Minuten ziehen lassen.
Die Eigelbe und den Zucker verrühren. Die Sahnemischung durch ein feines Sieb gießen und mit der Eigelb-Zucker-Mischung verrühren. Den Espresso unterrühren und die Creme in ofenfeste Portionsförmchen füllen. Die Förmchen in ein tiefes Backblech oder eine Auflaufform stellen und so viel heißes Wasser angießen, dass die Förmchen zu etwa zwei Dritteln darin stehen. Die Creme im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 60 Minuten stocken lassen.
Kühl stellen - am besten über Nacht.


Cafe creme brennen klein copyr

Den braunen Zucker im Mörser fein zerstoßen und die gestockte Creme damit bestreuen. Den Zucker mit dem Flambierbrenner gleichmäßig goldbraun karamellisieren.

Donnerstag, 30. Juli 2009

Kirsch-Marmelade


Und noch eine Marmelade gab es diesen Sommer, die ich noch gar nicht verblogt hatte.
Die Kirschen haben wir von unserem Ausflug nach Südtirol mitgebracht. Daraus wurde eine einfache Kirschmarmelade ohne Schnick-Schnack, wie wir sie mögen, vielfältige oder exotische Mischungen essen wir nicht so gern, wir sind da recht konservativ.

Kirschen klein copyr

Kirsch-Marmelade
  • 1 kg entsteinte, reife Kirschen
  • 1 kg Gelierzucker (1:1)
  • Saft einer Zitrone
  • 6 cl französischer Cognac oder Kirschwasser oder gar nichts
Kirschen Toepfe klein copyr

Die Kirschen mit dem Gelierzucker mischen und 1 - 2 Stunden ziehen lassen. Danach mit dem Mixstab größtensteils je nach Geschmack zerkleinern und weitere 2 Stunden oder auch über Nacht ziehen lassen.

Kirschen aufwallen klein copyr

Dann bei großer Hitze mit dem Zitronensaft zum Kochen bringen, Schaum abschöpfen und gute 10 Minuten (Gelierprobe!) kochen. Sobald die Marmelade geliert - VORSICHTIG - den Alkohol zugeben (ich ziehe dazu den Topf immer kurz vom Herd, dann spritzt es nicht ganz so - Alkohol verdampft schlagartig, da Siedepunkt bei 78 Grad!) und noch einmal 2 - 3 Minuten kochen lassen.
Dann sofort heiß in vorher sterilisierte oder mit kochendem Wasser ausgespülte Gläser geben, Deckel zuschrauben und ein paar Minuten auf den Kopf stellen.

Kirschen Glaeser klein copyr

Mittwoch, 29. Juli 2009

Flan di spinaci


Dies ist die Woche der Gerichte aus dem Buch "I sapori di Piemonte" von Rudolf Trefzer. Heute das Dritte und letzte ..

Dieser Spinatflan wird eigentlich als Antipasti mit einer Fonduta (Käsesauce) serviert. Ich kochte ihn mir aber als Beilage für den gestern geposteten Kalbsbraten. Vor allem weil ich den Spinat - auch lange - gedünstet seit meiner Gallen-OP nicht mehr gut vertrage, war ich gespannt.

Langer Rede kurzer Sinn, ich habe ihn gut vertragen, er hat mir sehr geschmeckt, der Herr der Cucina würden den Spinat lieber "ganz" auf dem Teller haben. Ich könnte mir den Flan aber gut, in einer länglichen Form gegart und in Scheiben geschnitten, zu einem kräftigen Fisch geschmacklich und auch optisch ausgezeichnet vorstellen.

Spinatflan fertig klein copyr

Flan di spinaci
8 Förmchen
  • 500 g frischer Spinat
  • 25 g Butter
  • 25 g Mehl
  • 1/4 l Vollmilch
  • 4 Eier
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Muskatnuß
Spinat gemixt klein copyr

Den Spinat in wenig Salzwasser weich dämpfen, in einem Sieb gut abtropfen lassen und im Mixer kleinhacken. Aus Butter, Mehl und Milch eine Béchamelsauce zubereiten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuß würzen.
In einer Schüssel den Spinat, die Béchamelsauce, die verklepperten Eier zu einer homogenen Masse vermischen. Ggf. nochmals abschmecken. Förmchen mit etwas Butter einfetten und die Crème hineingießen. Mit Alufolie abdecken und im Wasserbad bei 170°C 60 Minuten stocken lassen.

Flan abgedeckt klein copyr

Dienstag, 28. Juli 2009

Arrosto di Vitello


Und noch ein Gericht - ein Kalbsbraten - aus dem schönen Kochbuch "I Sapori del Piemonte" von Rudolf Trefzer, für das ich eigentlich kein Rezept brauche, da ich es meist "frei Schnauze" koche.
Aber dieses Mal habe ich es mal genau nach Anleitung gekocht. Ein wunderbares Stück von der Kalbsnuß (danke, Herr Eberl!) war auch als kleiner Braten sehr saftig.

Kalbsbraten klein copyr

Arrosto di Vitello
2 Portionen
  • 400 g Kalbsnuß
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Rosmarinzweig
  • 2 Salbeiblätter
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Fleischbrühe
  • Salz, Pfeffer
Kalbsbraten Topf klein copyr

In einem schweren Topf das Olivenöl erhitzen und das Fleisch auf allen Seiten gut anbraten. Salzen, pfeffern und die Knoblauchzehe, Lorbeerblatt, Rosmarin und Salbei dazugeben und kurz mitrösten. Auf kleiner Hitze zugedeckt 1 Stunde garen. Dabei das Fleisch abwechselnd mit Wein und Fleischbrühe benetzen und immer wieder wenden.

Wenn das Stück gar ist, von der Platte nehmen und einige Minuten ruhen lassen. Den Braten in dünne Scheiben schneiden und mit der Sauce überziehen.

Bei uns dazu ein Spinatflan und Tomatensalat.

Montag, 27. Juli 2009

Petto di pollo in carpione


Seit Weihnachten habe ich das Buch "I Sapori del Piemonte" von Rudolf Trefzer im Bücherregal mit vielen kleinen Einmerkern drin - lauter Sachen, die ich nachkochen will. Lang hats gedauert, aber jetzt habe ich mich dran gemacht. Deshalb ist dies auch mein Beitrag zum Koch-Event "Dein Kochbuch, das unbekannte Wesen".

Als erstes habe ich ein Carpione-Gericht (mit leichten Änderungen) gekocht. Dabei wird unterschiedlichstes Fleisch in Essig, Wein und Kräutern mariniert, gekühlt und als Antipasti serviert - ein wunderbares Gäste-Essen, da es sich 1 - 2 Tage im Voraus vollständig vorbereiten läßt.
Für uns war es - nach einem Tag im Kühlschrank - an einem schönen Sommerabend mit einem frischen Brot und einem Glas Santa Christina Lugana von Zenato ein Abendessen.

Uns hat es sehr, sehr, sehr gut geschmeckt!

Petto Teller klein copyr

Petto di pollo in carpione
4 - 6 Portionen
  • 1 ganze Hühnerbrust ohne Haut und Knochen
  • 2 Eier
  • 100 g Semmelbrösel
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Salbeiblätter
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 200 ml Weißweinessig
  • 200 ml trockener Weißwein
  • Salz, Pfeffer
Petto Pfanne klein copyr

Die Hühnerbrust in etwa 4 cm breite Streifen schneiden. Die Eier verquirlen, salzen, pfeffern. Die Streifen in den verquirlten Eiern wenden, danach im Paniermehl. In heißem Olivenöl goldgelb ausbacken. Auf einem Küchenpapier entfetten und in eine Schüssel legen.

Petto paniert klein copyr

Für die Marinade Zwiebeln, Knoblauchzehen, Salbeiblätter fein hacken. In den 3 EL Olivenöl kurz andünsten, die Rosmarin-Zweige zugeben. Mit Essig und Wein ablöschen und 5 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Marinade abseihen und über die Streifen gießen. Mindestens einen Tag kühl stellen.

Sonntag, 26. Juli 2009

USA - San Diego


San Diego hat uns ausgesprochen gut gefallen. Am Meer und im Süden der USA gelegen hat die Stadt ihren besonderen Flair. Zwei Nächte und die dazugehörigen Tage haben wir hier verbracht.

Der erste Ausflug ging zum Cabrillo National Monument, auf einer Landzunge an der Bucht von San Diego gelegen, benannt zu Ehren von Juan Rodríguez Cabrillo, der als erster Europäer an der Westküste Nordamerikas landete.


Point Loma klein copyr

Man kann oben auf der Landzunge einen kleinen Spaziergang zum Old Point Loma Lighthouse im Cabrilo National Monument machen.

Wetter Point loma klein copyr

Hier hat man dann auch den Blick auf die Point Loma Light Station direkt am Pazifik.

BobHope alle klein copyr BobHope klein copyr 

Weiter zum Hafen und zum Bob Hope Tribute Memorial. In Lebensgröße "singt" Bob Hope hier zu den Soldaten, eine Ehrung an einen der beliebtesten Truppenbetreuer nach 1941. Beeindruckend.

Pinguin Fuehrung klein copyr SpaghettiPinguin klein copyr Pinguin klein copyr 

Ein Ausflug zu Sea World gehörte auch dazu. Sea World hatten wir vor Jahren in Florida schon besichtigt, aber diesmal zog uns die "Behind the Scene - Tour" zu den Pinguinen. (Ich mag sie sehr.) Zehn Personen durften hinter die Kulissen schauen, Erklärungen gabs und ein Goldschopfpinguin durfte von nahem betrachtet und gestreichelt werden.

Robbe klein copyr Vogel klein copyr Flamingos klein copyr 

Diese Jungs kamen uns aber während unseres kleinen Rundgangs auch noch sehr nah.

Baseball klein copyr Baseball Feld klein copyr

Und abends gings zum Spiel der San Diego Padres gegen die Pittsburgh Pirates. Hier im Petco-Park herrscht eine ganz andere, viel entspanntere Atmosphäre als bei deutschen Bundesliga-Spielen.

Samstag, 25. Juli 2009

USA - San Diego - BW The Island Palms


Nach unserem tollen Hotel in Palm Springs hatten wir auch ein außergewöhnlich gutes in San Diego. Auf der schmalen Shelter Island liegt das Best Western The Island Palms in der Bucht von San Diego. Von vielen Zimmer hat man einen Blick auf die Bucht bzw. den Hafen.

Eingang klein copyr

Dieses Best Western hat uns durch Service und Qualität überzeugt (und gehört nicht zu Unrecht zu den besten 15 Best Western-Hotels weltweit).

Zimmer klein copyr Tisch klein copyr Waschbecken klein copyr

Zwei Nächte haben wir dort in einem wunderbar großen Zimmer verbracht, inkl. Bad, WC, Küche, Eßtisch, WLAN, Zugang zu 2 Swimmingpools und dem Fitnessraum.

Fruehstueck klein copyr

Das Frühstück ist nicht inbegriffen, aber sehr günstig und wird ohne Aufpreis auch ins Zimmer geliefert. Diesen Luxus haben wir uns zweimal gegönnt.

Best Western
The Island Palms Hotel + Marina
2051 Shelter Island Drive
San Diego, CA 92106
Telefon 001 - 619 - 222 0561



Für das Zimmer mit zwei Queenbeds und der oben erwähnten Annehmlichkeiten haben wir 140 Dollar bezahlt, das entsprach 106 Euro im April 2009.

Freitag, 24. Juli 2009

Dinner for one II - Rührei mit Pfifferlingen


Eines meiner Lieblings-Mittags-Dinner-for-One:
Ein Rührei mit frischen Pfifferlingen (Reherl, Eierschwamm), Tomatenwürfeln, Schnittlauch. Und dazu eine Scheibe Weißbrot. Was will man mehr?

Ruehrei klein copyr

Rührei mit Pfifferlingen
1 Portion
  • 1 Hand voll Pfifferlinge (wenn möglich die kleinen)
  • 1 kleine Tomate (nach Tomate schmeckend)
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 2 Eier
  • 50 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Butter
Die Eier aufschlagen und gut mit der Sahne verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schnittlauch untermischen.

Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, die Pilze säubern und ggf. etwas klein schneiden.

Butter in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Pfifferlinge hineingeben und ein paar Minuten dünsten. Tomatenwürfel zugeben und kurz mit erhitzen. Dann die Eiermasse darübergießen.

Nun mit einem Spatel immer vom Rand das Rührei in die Mitte schieben. Zwischendurch kurz warten, bis es wieder anfängt zu stocken. Wenn das Rührei zur Hälfte fertig ist, die Hitze reduzieren.

Donnerstag, 23. Juli 2009

Wein - Rosato 2007 (Masi)


"...
Brunetti genoss die Wärme auf seinem Rücken. Aus einer großen Schüssel, die mitten auf dem Tisch stand, häufte Paola gerade Fusilli mit grünen Oliven und Parmesan auf Chiaras Teller. Es war noch nicht ganz die Saison für ein solches Gericht, aber Brunettis Augen und Nase begrüßten es wohlgefällig. Nachdem Sie Chiara den Teller hingestellt hatte, reichte Paola ihr ein Schüsselchen mit ganzen Basilikumblättern: Chiara nahm ein paar, zerzupfte sie und streute sie über die Pasta.
...
Schon bei den ersten Bissen nahm Brunetti den Geschmack mit allen Sinnen auf. Zuletzt hatten sie Fusilli mit Oliven und Parmesan gegen Ende des Sommers gegessen, und damals hatte er eine der letzten Flaschen Masi Rosato aufgemacht. Ob es noch zu früh im Jahr war für einen Rosé?, überlegte Brunetti. Doch dann sah er die Flasche auf dem Tisch und erkannte Farbe und Etikett.
..."
Aus: "Das Mädchen seiner Träume: Commissario Brunettis siebzehnter Fall" (Gebundene Ausgabe), Donna Leon, Diogenes-Verlag, 1. Auflage, 2009, Seiten 67 und 68



Masi Rosato 2007 klein copyr

Obwohl ich sehr viel lese, fiel mir kein Wein aus einem Buch für das 25. Weinrallye mit dem Thema "Wein in Literatur und Film" ein. Ich hatte die Teilnahme eigentlich schon abgeschrieben. Aber ein Telefonat mit meiner Mutter bescherte dann doch die Lösung. Sie las gerade den neuesten "Brunetti", Lokale und Speisen hatte ich schon in den vorangegangenen Bänden bewußt aufgenommen, den Wein allerdings nicht. Sie hatte aber gerade Wein im aktuellen Band entdeckt, einen Rosato von Masi.

Also mal schnell den Rosato von Masi beschafft (im Moment war nur der Balsamico-ähnliche Essig dieses Weinguts im Keller vorrätig - übrigens ausgezeichnet) und verkostet:
Gut gekühlt schmeckt er sehr frisch, überraschend intensiv, für uns nach Himbeeren. Wir sind ansonsten keine Rosé-Trinker, dieser Wein hat uns aber durch seine Intensität mehr als überzeugt und das Preis-Leistungsverhältnis ist bestens. Als Aperitif zu Antipasti, zu Pasta mit leichteren Saucen ist er für uns empfehlenswert.
  • Weingut: Masi
  • Wein: Rosato delle Venezie
  • Jahrgang: 2007
  • Trauben: Refosco 70%, Merlot 30%
  • Verschluß: Glas
  • Alkohol: 12 %
  • Land: Italien
  • Region: Venetien
  • Preis: ca. 6 Euro in Deutschland

Mittwoch, 22. Juli 2009

Clafoutis


Zur Zeit ist ja der volle Clafoutis-Hype in den Blogs. In jeder denkbaren Kombination und jedem Mischungsverhältnis - da fällt die Wahl schwer, wenn man sich für ein Rezept entscheiden soll.

Ich habe das Rezept von Bolli verwendet und gegessen hat es nur der Herr der Cucina - wie immer bei mir wegen Allergien. Ihm hats geschmeckt!

Clafoutis klein copyr

Clafoutis
  • 3 EL Mehl
  • 3 EL Speisestärke
  • 5 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 3 Eier
  • 125 g Crème fraîche
  • 125 g Milch

    Obst (bei mir 200 g Kirschen)
    Puderzucker
Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten (bis auf Kirschen und Puderzucker) gut verrühren.

Eine Tarte- oder Auflaufform einfetten und dann das Obst auf dem Boden verteilen. Den Teig darübergiessen und die Form für eine gute halbe Stunde backen.

Mit Puderzucker bestreuen! Guten Appetit!

Dienstag, 21. Juli 2009

Stachelbeer-Grütze


Stachelbeeren sind ja gar nicht mein Obst. Und jetzt ist es Thema des Juli-Events im Gärtner-Blog. Hmmm ... Mitmachen? Mit welchem Rezept? Für diese Früchte hatte ich nichts gesammelt.

Eva habe ich deswegen vorgejammert und schon kam eine Vielfalt von Stachelbeer-Rezepten aus dem Norden nach Süden. Danke!
Gleich das Erste war meine Wahl (aus Essen & Trinken - Für jeden Tag, Juli 2009)! Eine klassische Grütze, das würde der Herr der Cucina wenigstens probieren. Und was passiert? Er hat sie selbst gemacht. Mit Joghurt und Löffelbiskuit-Stückchen (im Original ein Brownie) serviert war es ein Teil seines Sonntagsfrühstücks.
Er fand es fein, ich habs nicht probiert! :-)

Also der Beitrag des Herrn der Cucina zum Gärtner-Blog-Event Juli:

Stachelbeergruetze klein copyr


Stachelbeer-Grütze
2 Portionen
  • 150 Gramm Stachelbeeren
  • 100 ml Apfelsaft
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 TL Speisestärke, gehäuft
  • 2 Löffelbiskuit
  • 200 Gramm Vanillejoghurt
Stachelbeeren waschen und abtropfen lassen. Mit Apfelsaft und Zucker in einen Topf geben. Aufkochen und 5 Min. zugedeckt bei milder Hitze dünsten. Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser verrühren. Zu den Stachelbeeren geben und unter Rühren aufkochen. In einer Schüssel
abkühlen lassen.

Löffelbiskuits zerbröseln. Vanillejoghurt durchrühren. Stachelbeergrütze in 2 Gläser füllen. Löffelbiskuit-Brösel und Vanillejoghurt darüber verteilen.

Montag, 20. Juli 2009

Gebackene Kalbsbackerl


Zum Wochenende gabs beim Stadtmetzger frische Kalbsbäckchen. Normalerweise schmore ich sie in Wein, aber diesmal wollte ich mal was anderes machen. Viele Rezepte findet man dafür aber nicht.
Der Papa der Cucina aß kürzlich gebackene Kalbsbackerl "Beim Sedlmayr" in München. Das mußte doch anhand der telefonischen Beschreibung durch die Mama der Cucina nachzubacken sein. :-)

Sie sind wunderbar weich geworden, dazu gabs einen klassischen Kartoffelsalat (angemacht mit Brühe, Essig, Öl) sowie Meerrettich und Senf. Und natürlich ein Bier.
Kein Essen für jede Woche, aber immer wieder!


Kalbsbackerl klein copyr

Gebackene Kalbsbackerl
(2 Portionen)
  • 500 g Kalbsbäckchen (Sehnen und Fett entfernt)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Eier
  • 100 g Semmelbrösel
  • 50 ml Sahne
  • 50 g Mehl
  • 1/2 l Fett zum Ausbacken (bei mir Biskin)
Fett in einem Topf erhitzen.

Kalbsbackerl in kleine Stückchen schneiden (2 cm Kantenlänge). Eier mit Sahne mischen und verkleppern.
Die Fleischstücke im Mehl, dann im Ei-Gemisch und schließlich in den Semmelbröseln wenden.

Im heißen Fett ausbacken (ca. 10 min).

Sonntag, 19. Juli 2009

Sonntagseinladung


Heute hatten wir eine berufliche Einladung nach Thann (Holzkirchen) bei München. Impressionen:

Poloplatz klein copyr Pferd klein copyr Spieler klein copyr Spieler 2 klein copyr Poloball klein copyr Schieri klein copyr Tritt-in klein copyr Champus klein copyr

USA - Julian


Auf dem Weg von Palm Springs nach San Diego kamen wir durch Julian, einem Ort aus der Zeit des Goldrausches im 19. Jahrhundert. Der Ort an sich ist historisch erhalten, Schnellimbisse o.ä. sucht man vergeblich. Das Zentrum hat man schnell erkundet, inkl. alter Häuserfassaden und kleiner Geschäfte.

Maler klein copyr Bakery klein copyr Interest klein copyr Main Street klein copyr

Julian ist berühmt für seine Äpfel und den "besten Apfelkuchen der Welt", auf den es der Herr der Cucina abgesehen hatte. Aber dafür mußte erst noch die Grundlage in Form eines Mittagessen gelegt werden.

Schild klein copyr
Restaurant Anbau klein copyr
Ribs klein copyr
Steak klein copyr 

Wir entschieden uns für "The Julian Grille", schön gelegen mit Wintergarten, inmitten eines großen Gartens. Die Tomatensuppe zu den Spare-Ribs war so nicht gewollt, sie sollte als Vorspeise kommen, das war aber der Bedienung nicht klar zu machen. So gab es sie halt als Beilage statt Pommes. Aber davon hatten wir beim Steak genug, so daß wir gut satt wurden. Und geschmeckt hats auch.

Cafe Julian klein copyr Kuchentheke klein copyr Pie klein copyr

Zum Dessert gings direkt über die Straße zur Julian Pie Company. Hier hat sich der Herr der Cucina einen Original Apple Pie mit Eis gegönnt. Er war sehr gut, aber der beste? (Wählen kann man aber auch aus Cherry-, Peach-Apple-, Dutch-Apple-Pie und vielem mehr.)

So gestärkt gings an den Pazifik nach San Diego.

The Julian Grille
2224 Main Street
Julian, CA 92036
Telefon 001 - 760 - 765 0173


Für Spare-Ribs, Suppe, Steak und Pommes sowie zwei Softdrinks zahlten wir 48 Dollar, das entsprach 37 Euro im April 2008.

Julian Pie Company
2225 Main Street
Julian, CA 92036
Telefon 001 - 760 - 765 2449