Freitag, 8. Januar 2010

Blätterteigtaschen


Oft kann einfaches und schnelles so gut sein.
Wir wußten gar nicht mehr, wann wir aufhören sollten - die Blätterteig-Taschen war sehr g'schmackig und ein Feldsalat sowie ein Glas Anno 1050 aus der Weltenburger Klosterbrauerei für mich und ein Unertl Weißbier für den Herr rundeten das Essen perfekt ab.

Die Füllung der Taschen bestand bei mir aus frischem Kalbsbrät vom Stadtmetzger, geschärft und mit nicht zu klein gehackter Petersilie (ein Tip vom Metzger - Danke!) gemischt. Eigentlich wollte ich Bratwurstfülle - die aber leider gerade nicht frisch zu haben war - hineingeben, das schmeckt sicher auch gut. Aber das Brät war schon seeeeeeeehr fein.
100 Punkte !!!

Und weil so schnell geht - mein Beitrag zur Cucina Rapida im Januar.


Blaetterteigtasche fertig Teller

Blätterteigtaschen

2 Personen als Hauptspeise
4 Personen als Vorspeise
  • 2 Rollen frischer, guter Blätterteig (ca. 30 cm x 25 cm)
  • 250 g Kalbsbrät (kann man auch selbst machen oder Bratwurstfülle)
  • Piment d'Espelette
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Bund glatte Petersilien-Blätter in Streifen geschnitten
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch
Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Blätterteig in Stücke schneiden - bei mir ca. 6 cm x 5 cm. Die Hälfte der Stücke dreimal (für die Oberflächen-Optik) einschneiden.

Braet

Brät kräftig mit Pfeffer und Piment würzen, Petersilien-Streifen unterrühren.

Blaetterteigtaschen roh

Auf die nicht eingeschnittenen Teigstücke ca. 1 EL Brät setzen, die eingeschnittenen Teile auflegen, mit einer Gabel die zwei Teile "festdrücken". Eigelb mit Milch vermischen und die Taschen bestreichen.

Blaetterteigtaschen Blech

Ca. 20 Minuten auf mittlerer Einschubhöhe im Ofen backen.

Blaetterteigtasche Salat

Vor einem Jahr in der Cucina: Riesengarnelen - King Prawns

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

mögen wir auch, man kann sie so vielseitig füllen.

Houdini hat gesagt…

Die Einschnitte oben machen sich sehr gut!
Bringt Piment d'Espelette viel? Ich kenne ihn nicht, d.h. nur vom Hörensagen von Bloggern, die immer mal wieder welchen benützen, wie beispielsweise Robert. Hier ist er nur über den Versandhandel erhältlich und recht teuer.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

die Einschnitte sind genial, jetzt weiss ich, was ich immer vergesse.....
@Houdini: Piment d'Esplette sieht nicht nur gut aus, weil er rot ist, er hat auch eine sehr gute Schärfe irgendwo zwischen Chili und Pfeffer und er darf nur aus Espelette kommen, sonst ist's ein Fake!

Peter hat gesagt…

@Bolli:Danke für die Info über Piment d'Espelette.

Die Blätterteigtaschen schauen super aus. Der Fantasie zum Befüllen sind da ja keine Grenzen gesetzt.

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Die sehen wirklich gut aus und sind thematisch jawohl ein Volltreffer. Bei den Füllungen müssten wir uns hier aufteilen, aber ich mag ja eh Variationen.

mestolo hat gesagt…

Die sehen sehr schick aus, so professionell gleichmäßig.

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Klasse Idee, schon gespeichert.

Ich bin ja auch ein großer Piment d'Espelette-Fan! Espelette und die Nachbardörfchen sind sehr sehenswert, wenn die zum Trocknen aufgefädelten Chilis die Häuserwände bedecken.

DerSilberneLöffel hat gesagt…

Ich liebe Blätterteig - in allen Varianten. Und wahrscheinlich auch bald mit Brätfüllung ;-)