Montag, 25. Januar 2010

Gänsekeulen mit Sherry-Honig-Glasur


Eine ganze Gans ist für zwei Personen ja immer zu viel und so kaufe ich - wenn überhaupt - nur Gänsebrust oder Gänsekeule. Wir sind doch eher Enten- als Gansesser.
Aber an Weihnachten empfahl der Stadtmetzger französische Gänsekeulen, und da ich ja "völlig von ihm abhängig bin", folge ich seinen Empfehlungen fast immer.

Aber wie zubereiten? Welches Rezept nehmen? Wieder mit Honig und Orangensaft wie bei der Gänsebrust? Nein, das geht natürlich nicht, schließlich muß ja etwas gebloggt werden. ;-)

Also habe ich die Phantasie walten lassen und ein bißchen variiert:


Gaensekeule Teller


Gänsekeulen mit Sherry-Honig-Glasur
2 Portionen
  • 2 Gänsekeulen
  • 4 Zweige Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 40 g Honig (bei mir bayer. Waldhonig)
  • 40 ml Sherry (bei mir ein Amontillado)
Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

In eine Form oder einen Topf die Knoblauchzehen sowie die Thymianzweige, darauf die zwei Gänsekeulen legen. Salzen und pfeffern. Honig mit Sherry verrühren und die Oberfläche der Gänsekeulen dünn damit einpinseln.

Gaensekeule roh

Für ca. 1 1/2 Stunden in den Ofen geben (ggf. Thermometer verwenden). Alle 15 - 20 Minuten mit der Honig-Sherry-Mischung einstreichen.

Bei uns gabs dazu selbstgemachter Kartoffelbrei und Romanesco.

Vor einem Jahr in der Cucina: Markgraf von Baden - Quittenbrand

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

früher hat man noch weisse, gerüschelte Papiermanschetten ums Bein gelegt :-) Aber auch ohne das sieht die Keule wunderbar knuspig aus.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ich liebe Gans, aber leider auch nur ich und komischerweise muss man hier eine ganze Gans nehmen.....

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Stimmt, das "Manschettle" habe ich vergessen. Gibts aber bestimmt nur in 1000er Packs zu kaufen. So viele Gänsekeulen werden wir wohl nie essen.

@Bolli
Die deutschen Gänse gibts nur ganz, die französischen in Stücken. (Wahrscheinlich bekommst Du deutsche in Frankreich zerteilt.) :-)

Cherry Blossom hat gesagt…

ich esse zwar nocht so gerne Gans - aber Deine sieht super knusprig und lecker aus. Schöne Glasur!

lavaterra hat gesagt…

Gans schon ganz lange nicht mehr gegessen. Dieses Gänsekeulenrezept muss ich mir aber wirklich vormerken.

Aurélie hat gesagt…

Woaw... du hast die wunderbar hinbekommen! So ein Gericht wurde bei uns viel Freude bereiten( besonders bei meinem Mann...) Bravo.

Sivie hat gesagt…

Das sieht ja zum Anbeissen aus.

mipi hat gesagt…

Das nächste Weihnachts fest kommt bestimmt ... Ist zum Nachkochen vorgemerkt.