Donnerstag, 7. Januar 2010

Handmixer


Ich brauche Hilfe.

Seit ewigen Zeiten habe ich einen Siemens Handmixer (Typschild läßt sich nur noch schlecht lesen - wahrscheinlich HR 103T). Den habe ich mir mit dem Auszug bei den Eltern für ca. 10 DM zugelegt. Trotz den Kitchen Aid-Maschinen benutze ich ihn für kleine Mengen Sahne und Eischnee immer noch/wieder. Aber ich ärgere mich auch seit langem über ihn. Die erste Stufe ist nicht wirklich laaaaaangsam und so spritzt es doch recht heftig. Und wenn ich etwas Mehl unterrühre, staubts deshalb ... und nicht nur deshalb. Denn die vorne angebrachten Lüftungsschlitze "machen auch noch Wind".

Handmixer


Und wenn ich den Stecker aus der Steckdose ziehe, das Kabel um den Mixer wickle und an die Stecker komme, gibts auch noch als Dreingabe ein kleines Schlägle. (Und der Kommentar des Herrn der Cucina dazu? "Dann lang halt nicht hin." Männer sind manchmal unglaublich hilfreich, oder?)

ICH WILL EINEN NEUEN HANDMIXER!!!

Was soll ich kaufen? Ich brauche wirklich nur einen Handmixer mit Quirls - keine Zusätze, kein Schnickschnack. Preis im
ersten Moment egal, es soll halt einfach passen und dann habe ich ihn auch ewig.

Eure Empfehlung? Eure Nicht-Empfehlung?


Vor einem Jahr in der Cucina: Seeteufel unter der Knoblauch-Vanille-Kruste

Kommentare:

Dinkelhexe hat gesagt…

Guten Morgen ;o))
Meinen Handmixer im Edelstahl-Look kaufte ich vor 4 - 5 Jahren bei T-chibo. Damit knete ich sogar den Brotteig - und das ungefähr 3 - 4 mal die Woche. Bisher hatte er mich noch nie im Stich gelassen.
Liebe Grüße und einen guten Start in den Donnerstag
Renate

Bolli's Kitchen hat gesagt…

ich hab so ein Edelstahl Teil,keine Ahnung wie die Marke heisst, italienisch glaube ich, benutze ich aber sehr selten.....

lamiacucina hat gesagt…

den hatten wir auch, ist vor 3 Jahren leider verschmort. Jetzt haben wir einen Braun multimix, der ganz ordentlich funktioniert.

sammelhamster hat gesagt…

Auf keinen Fall diesen hier, da ist mir schon nach kürzester Zeit diese Auswurffunktion kaputtgegangen.....

Helga hat gesagt…

Ich benutze ein ähnlich altes Gerät (äh, um genau zu sein - etwa doppelt so altes), aber im Gegensatz zu Ihnen hänge ich sehr daran. Dennoch bin ich gespannt auf die Tipps, da ja durchaus der Alterstod sehr plötzlich bei meinem Mixer eintreten könnte.

Anonym hat gesagt…

Ein frohes neues Jahr wünsche ich noch, vor allem Gesundheit!
Ich kann auch die Mixer von Braun empfehlen, die es in verschiedenen Varianten gibt.
Aber ich habe auch eine Frage; Du benutzt manchmal so einen kleinen Cutter für Gewürze, Füllungen und ähnliches, wo sich von der Menge her eine große Maschine nicht lohnen würde. Welches Modell/Fabrikat kannst Du denn da empfehlen? (Ich meine nicht den neuen tollen Standmixer ;-)).
VG,
Claudi

La cuisine des 3 soeurs hat gesagt…

Nachdem Mein Krupsmixer nach 20 Jahren guten Diensten erwiesen hatte und plötzlich mich auf einen Schlag verlassen hat, habe ich einen von Gastroback ebenfalls in einer Edelstahlausführung gekauft. Den benutze ich nur zum schlagen, quirlen, usw...wenn ich nur kleinere Mengen zu verarbeiten habe.Ich bin damit sehr zufrieden

Petra hat gesagt…

Ich hatte sehr lange den Krups 3 Mix 4004, den gibt es noch, wird aber nur noch selten eingesetzt. Seit ca. 2 Jahren habe ich den Turbo-Handmixer von Tchibo und benutze ihn gerne. Er ist stufenlos von 0 bis 16 per Drehrädchen hochzuschalten und das finde ich recht praktisch. Der Motor ist stark, er liegt gut in der Hand und hat solide Schalter, die gut mit einer Hand zu bedienen sind.
Viele Grüße

Liz hat gesagt…

Bei mir tut schon seit vielen Jahren ( ca 12 Jahre) der Krups 3MIx 8008 Silver brav seinen Dienst, unter 350 W würde ich keinen Quirl kaufen, weil dann m.M.n. bei schweren Teigen Hefeteig , den ich mit dem Zubehör prima machen kann, nicht so gut aufschlagbar wäre. Der Preis ist zwar auf 1. Blick hoch, aber mit dem Zauberstab-Zubehör spart man sich einen guten separaten Stabmixer und das ist es mir dann wert gewesen. http://www.amazon.de/Krups-502-70-Handr%C3%BChrer-Silver/dp/B00008K5ZX

katha hat gesagt…

gehöre auch zu den braun-anhängerinnen. mein multimix ist seit etwa 15 oder 16 jahren zuverlässig (und regelmässig, meist für obers oder schnelle massen, für schwere massen oder grosse mengen kommt die kenwood major zum einsatz) im dienst. habe sogar mal ein ersatzteil (den blitzhacker, deshalb noch immer keine "echte" moulinette) nachgekauft. der mixer funktioniert einwandfrei, beim pürierstab bin ich aber sehr bald auf den esge zauberstab umgestiegen und möchte den überhaupt nie mehr missen.
das spritzen hat nicht nur mit der geschwindigkeit zu tun, sondern auch mit grösse (höhe) und form der schüssel. sowas stufenloses wie petra beschreibt ist aber sicher auch nicht blöd.

Claus hat gesagt…

Der Herr der Cucina hat recht. Fast alle Elektrogeräte haben nach dem Ausschalten noch ne kleine Restspannung, ich vermute mal, das es mit der Luftfeuchtigkeit oder mit den Kamotten oder mit irgendwas Anderem zusammenhängt, ob man`s spürt oder nicht. Zur sicherheit schraub das Teil mal auf und guck, ob sich ein Kabel gelockert hat...

BRIN hat gesagt…

Ich suche auch einen und liebäugele hiermit: Philips HR1581/00 Handmixer ROBUST - aber der Preis ...

Karin hat gesagt…

fast 25 Jahre hat mein Krups mir gute Dienste erwiesen, dann verschmorte er plötzlich, ohne in Betrieb zu sein, auf der Arbeitsplatte !!
Seit ca. 3 Jahren habe ich jetzt den Braun multimix 350 W und bin ganz zufrieden damit

Houdini hat gesagt…

bamix® - Eine Schweizer Erfindung wird 50 Jahre alt
Nachdem Du dies hier gelesen hast, weisst Du Bescheid. Es ist der beste Stab- oder Handmixer auf der Welt. Wir haben einen, natürlich, und ich bin weder Aktionär noch kriege ich Provision.

Houdini hat gesagt…

Weil der Link in meinem Kommentar bei meinem Test-Click nicht funktionierte, hier die URL
http://www.infam.ch/bamix/html/pm/pm_bamix_20040211.html

Nathalie hat gesagt…

@alle
Vielen Dank für Eure Empfehlungen/Eure Nicht-Empfehlungen!
Meine "subjektive" Zusammenfassung: Ich habe den Braun Multimix ins Auge gefaßt und den Bamix für den Erich so schwärmt.

@Claudi
Mail mit den Angaben ging an Dich!

@Claus
Klar, daß Ihr Männer zusammenhaltet. (Ich habe übrigens mein Mathe-Studium mit dem Nebenfach Physik ergänzt. :-) )

@Brin
Finde den Griff mehr als gewöhnungsbedürftig.

@Erich
Schlägt der Stab mit der richtigen Scheibe auch wirklich Sahne und Eiweiß richtig steif???
Bin in einer Woche geschäftlich in Zürich - dann kann ich es mir in der Schweizer Luft direkt vorführen lassen. ;-)

Nathalie hat gesagt…

@Helga
Meines hat so 15 Jahre auf dem Buckel.

katha hat gesagt…

gestern nacht ist mir noch (zum hundersten mal) das inserat mit der neuen philips-serie "robust" in der e&t ins auge gefallen. ich hatte sie noch nicht in der hand, aber aus dieser serie könntest dir den mixer auch noch ansehen. sehe grad, der wurde dir auch schon empfohlen. ja, die griff-geschichte muss man wohl einfach mal ausprobieren.

katha hat gesagt…

und noch was: houdini schreibt vom "bamix", das ist die schweizer (ur)bezeichnung des überall sonst als esge-zauberstab bekannten gerätes (ist dasselbe unternehmen, nur eine andere bezeichnung für eu & co). falls du noch keinen hast und die in der schweiz wirklich günstiger sein sollten (was ich mir grundsätzlich nicht vorstellen kann), dann würde ich den gleich in den koffer packen. (den mit dem stärkeren motor, muss aber nicht die gastro-version sein.) obers damit: geht schon, aber mit den quirlen wird's luftiger. ansonsten lasse ich ebenso wie houdini nichts über den zauberstab kommen ;-)

Ulla hat gesagt…

Den guten alten Kruppsdreimix habe ich auch noch (seit ca. 30 Jahren). Hoffe er hält noch, ansonsten kommen mir diese Tipps gerade gelegen.

Ulli hat gesagt…

Es ist in der Tat so, dass fast alle Handrührgeräte im langsamen Gang nicht wirklich langsam sind, so auch mein Teil von Bosch, dass schon viele Jahre seinen Dienst tut.

Was die Haltbarkeit betrifft, Haushaltsgeräte sind schon lange nicht mehr für die Ewigkeit konstruiert, d.h. man kann Glück aber auch Pech haben.

Ein ESGE-Zauberstab o.ä. ist für mich kein geeigneter Ersatz für alle möglichen Anwendungsfälle eines Handrührgeräts, sondern stellt eine eigene Geräteklasse dar.

LG

Liz hat gesagt…

Kleiner Nachtrag zum (ESGE) Zauberstab /Stabmixer:
Da gibt es 3erlei Aufsätze: Schlagscheibe, 3Sternmesser und es gibt ein Messer mit einer "umgebogenen" Zacke der Hackmesser. Die beiden letztgenannten sind prima zum Pürieren geeignet, die Schlagscheibe ist ideal zum Sahne- und Eiweiss-Aufschlagen. Ich hab ihn für beides immer lieber als einen Quirl benutzt , weil es mit dem Zauberstab auch in kleineren Gefässen und für kleinere Mengen super ging - 1 Eiweiss, halber Becher Sahne kann man da zB prima in einem Kaffeebecher, im Milchaufschäumkännchen etc aufschlagen. Auch für kleine Menge selbst gemachte Mayonnaise usw. Mit dem Stabmixeraufsatz bei Quirls geht das nicht, weil die leider nur die Püriermesser fixiert besitzen.

disa hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.