Sonntag, 31. Januar 2010

I - Herculaneum


Nach dem schönen und entspannenden Ausflug an die Spitze der Sorrentinischen Halbinsel war ich am nächsten Tag nicht zu halten und alte Steine MUSSTEN her. Zum Einstimmen gings nach Herculaneum - heute Ercolano.

Eingang Herkulaneum Paer

Mit der Circumvesuviana Ferrovia, ein klappriger Bummelzug, geht es am Golf entlang von Sorrent nach Ercolano Scavi. In 45 Minuten ist man da. Dann läuft man nur noch gut 5 Minuten die Straße Richtung mehr und schon steht man vor dem Eingangstor.

Uebersicht Herkulaneum Übersichtsplan Herkulaneum

Umringt von chaotischer, süditalienischen Bauweise liegt das Ausgrabungsfeld gleich nach dem Eingang vor bzw. unter einem.

Herculaneum wurde wie Pompeji und Stabiae beim Ausbruch des Vesuv am 24. August 79 zerstört. Zum Zeitpunkt der Zerstörung hatte es etwa 4000 Einwohner und war somit kleiner als Pompeji. Es sind viele Häuser sehr gut erhalten, denn die Stadt wurde erst am Tag nach dem Ausbruch von einem vulkanischen Strom erfasst, der - sehr zähflüssig - alles ausfüllte und
sich dann verfestigte. Die Häuser brachen somit nicht zusammen. Der daraus entstandene Tuffstein konservierte somit Herculaneum und schloß es unter ca. 20 m ein.

Samnitisches Haus mit Vorbau Cardo II

Man kann fast überall durch die Häuser und Straßen wandern, die Innenhöfe besuchen, kleine Wandmalereien entdecken. Wun - der - bar! Auf kleinem Raum eine intensive Erfahrung und Geschichtsstunde!

Casa del Salone Nero Innenhof Collegio degli Augustali Wandmalerei 2

Aber nach gut vier Stunden meldete sich dann doch der Magen, das "Ristorante" auf dem Ausgrabungsgelände war wenig ansprechend.

Auf dem Weg zurück zur Ferrovia kamen wir an einer sehr, sehr einfachen Mini-Pizzeria mit Holzofen und drei Plastiktischen im Inneren vorbei. Weil wir sehr viel Hunger hatten und das Angebot in der Umgebung nicht gerade überragend war, kehrten wir hier notgedrungen ein.

Ein Offenbarung! Die beste Pizza unseres Lebens!
(Wir waren noch zweimal da - nach dem Pompeji-Ausflug und nach der Vesuv-Bezwingung.)

Pizzeria Luna Caprese
Via 4 Novembre, 68

Ercolano (NA)

Telefon 0049 - 08177 - 71543


Sonntag Ruhetag
Liefert mit einer knatternden Vespa auch nach Hause.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Schöön ! als ob da gestern noch Menschen gewohnt hätten.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

Geschichte war eh mein Mieblingsfach ( neben Frz.), wir waren da mit del LK Geschichte vor Langer Zeit...hat sich nichts geändert.

Sivie hat gesagt…

Das sieht wirklich sehr interessant aus. Wenn die ausgerabenen Altertümer nur noch kniehoch sind finde ich das immer etwas enttäuschend und nichtssagend, aber so...

Ulli hat gesagt…

Herculaneum, da erinnere ich mich auch noch gut als wir in dieser Gegend Urlaub machten. Nur diese Pizzeria ist uns nicht aufgefallen, schade.

Ulla hat gesagt…

War auch 2009 im Mai dort, Vesuv und die anderen Vulkane erstiegen.
guck mal hier:

http://www.youtube.com/watch?v=DtHyrHAGZW8

Schnuppschnuess hat gesagt…

Oh, da würde ich auch gerne mal hin. Und auch in die Pizzeria. Wir haben schon oft festgestellt, dass ein wenig usselige Etablissements oft das beste Essen haben. Da bin ich wenig empfindlich und ziemlich wagmutig :-)