Samstag, 23. Januar 2010

I - Sorrentinische Halbinsel


Von USA und La Réunion habe ich berichtet und bis zum nächsten größeren Urlaub ist noch ein bißchen hin. Und alle drei Urlaube führ(t)en nicht in unser Lieblingsreise-Land Italien, das ist völlig untypisch.
Deshalb möchte ich die Zeit bis zum nächsten Urlaub mit einem Bericht über zwei Wochen an der Amalfitanischen Küste überbrücken. Kurz vor Start dieses Blogs gings nach Sorrent und Umgebung.
Und so gibt es auch wenig Fotos über Essen, Trinken und Restaurants, dafür aber mehr über alte Steine sowie Land und Leute. Ich hoffe, Ihr habt ein bißchen Spaß damit.
 
Vesuv 


Die Sorrentinische Halbinsel, der Vesuv, Capri, Pompeji, Herculaneum, Paestum ... standen schon sehr, sehr lange auf meiner Urlaubswunschliste.
Nur der Herr der Cucina mußte noch überzeugt werden, denn soooooo viele alte Steine, wie ich als alte Lateinerin mit 9 Jahre Latein am Gymnasium besichtigen wollte, benötigen viel gutes Zureden. Aber irgendwann wars geschafft.

 

Autoreisezug Muenchen


Der Autoreisezug fuhr uns von München direkt nach Neapel, über die Nacht hinweg im Schlafwagen - bestens. Außer uns waren viele Motorradfahrer an Bord. Den Autoreisezug hatten wir gewählt, um vor Ort mobil zu sein ... und natürlich um "einige" Lebensmittel mit nach Hause zu transportieren.
Um es vorweg zu nehmen: Das Auto war mehr als voll. Ein Kistchen mit frischen Zitronen hatte ich noch auf den Knien transportiert - wir wohnen in München nur knapp 10 Minuten von der Autoverladung entfernt.



Sorrent Ferienwohnung
Unsere Ferienwohnung - ganz oben im gelben Haus - ...

Marina grande
... und der Blick nach unten

Übernachtet haben wir in Sorrent direkt über der Marina grande (der eigentlich der kleinere der zwei Häfen ist) in einer kleinen, aber gut ausgestatteten Ferienwohnung mit Blick auf den Golf von Neapel.

Paestum
Paestum

Von da aus ging es per Schiff, Bummelbahn, Auto und zu Fuß in die nähere und weitere Umgebung ... davon gibts dann die nächsten Wochenenden Bilder und kleine Berichte!

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

schön, da freue ich mich.

Eva hat gesagt…

Ich freue mich auch auf weitere wunderschöne Bilder und Reiseberichte von dir!

Anonym hat gesagt…

Oh wie schön, es geht weiter. Und diesmal mit (für mich) erreichbaren Zielen. Gleich das erste Foto ist sehr stimmungsvoll.
Zum Thema alte Steine: bei einem Urlaub in den Cinque Terre lernten wir ein Ehepaar kennen, deren Motto war 'Ein Tag ohne Fresken ist ein verlorener Tag.' ;-)
VG,
Claudi

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina, @Eva
Dann freu ich mich auch! :-)

@Claudi
Na, so schlimm ist es bei mir nicht. Aber ein paar alte Steine in jedem Urlaub - dagegen habe ich tatsächlich nichts.

Barbara hat gesagt…

Ja, es geht weiter mit Reiseberichten - freu! :-)

Praktisch mit dem Zug. Und übervolle Autos auf der Rückfahrt sind normal... ;-)

Die Ecke dort kennen wir noch nicht, dabei hat Peppinella mir auch schon Lust auf die Region Neapel gemacht.

Ach ja, alte Steine liebe ich!!!

Daniela hat gesagt…

Wir waren im Mai diesen Jahres noch ein kleines Stückchen weiter unten, im Cilento. Haben uns spontan in den Landstrich verliebt, ganz tolle Gegend.
Die Idee mit dem Autoreisezug ist genial, das muss ich mir mal näher anschauen, Danke für den Tipp!

Bolli's Kitchen hat gesagt…

oups, ich war noch auf Réunion!

Nathalie hat gesagt…

@Barbara
Bei der letzten Kreuzfahrt nicht in den Golf eingefahren?

@Daniela
Leider fährt der Autoreisezug nicht mehr ab München. Hier haben sie alle in den Süden gestrichen.

@Bolli
Hatte ich aber letzten Sonntag ganz brav "abgeschlossen". ;-)

Barbara hat gesagt…

Nein, dran vorbei... Wir haben Stromboli gesehen - war auch beeindruckend.