Samstag, 27. Februar 2010

I - Paestum


Paestum war einer der Höhenpunkte unseres Kampanien-Urlaubs. Das hatten wir uns nicht so toll vorgestellt. Drei sehr gut erhaltene Tempel auf einer riesigen Wiese mit einigen "Steinen" dazwischen. Und dazu ein wirklich sehenswertes Museum, mit Fundstücke aus der Umgebung von Paestum, Grabfunde aus griechischen und lukanischen Nekropolen, das man nicht verpassen sollte!

Paestum Uebersicht

Wir waren sehr früh auf dem Ausgrabungsfeld und die ersten Besucher. Und so waren wir auch die Auserwählten zweier streunender Hunde, die uns mindestens die Hälfte der Zeit begleiteten. Diesen hier

Paestum Hund

hätte ich sooooooooooooooooooo gerne mitgenommen. Aber die Vernunft, in Gestalt des Herrn der Cucina, ... ich trauere dem Hundi noch heute nach. :-( Aber zurück zu den Trümmern.

Durch die Uhrzeit und dem Besuch im Oktober hatten wir schöne Licht- und Schattenspiele zwischen den Säulen:

Paestum Tempel Neptun ganz
Tempel des Neptun (erbaut 450 v. Chr.)

Paestum Tempel Hera
Tempel der Hera (erbaut um 530 v. Chr.)

Paestum Tempel Ceres
Tempel der Ceres (erbaut um 500 v. Chr.)

Paestum Tempel Neptun

Und noch ein paar Exponate aus dem Museum:

Paestum Stein Paestum Grabplatte 1 Paestum Grabplatte 2 Paestum Kapitel

Kommentare:

La cuisine des 3 soeurs hat gesagt…

Sehr schöne Bilder vom Ceres Tempel.

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Scheint ein aufgewecktes Kerlchen, vielleicht gar ein abgesanedter der Götter? Skurrilen Humor sollen die schließlich haben.

tobias kocht! hat gesagt…

Die Tempel sind ja toll erhalten. Wirklich sehenswert.

ursula@cilento-ferien.de hat gesagt…

Das geht den Leuten ganz oft so. Man vermutet, das beste aus der Antike ist in Rom, und dann finden Sie raus, dass es unglaublich beeindruckendes auch an ganz anderen Orten gibt. Und das beste daran: Man kann sich wunderbar frei bewegen "über die Wiese schlendern". Nicht so wie andernorts, wo man im Touristenrudel durchgescheucht wird.
Habt euch übrigens die perfekte Reisezeit für die Gegend ausgesucht; im Hochsommer kann es wahnsinnig heiß werden.
Ganz liebe Grüße,
Ursula