Donnerstag, 25. Februar 2010

Perlhuhn-Supremes mit Salbei und Tomaten


Perlhuhn wird ja bekanntlich in der Cucina Casalinga gerne gegessen, also müssen - natürlich nur wegen des Blogs :-) - neue Variationen her. Diesmal habe ich Salbeiblätter und Scheiben von Cocktailtomaten unter die Haut gelegt, das Ganze zusammengebunden und nach dem Anbraten im Ofen gegart. Sehr fein!

Dazu gabs ein paar Orecchiette mit frischen Spinat.

Perlhuhn fertig

Perlhuhn-Supremes mit Salbei und Tomaten
2 Portionen
  • 2 Perlhuhn-Supremes
  • 4 Cocktailtomaten
  • 4 Salbeiblätter
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Butter
  • 6 Perlzwiebeln
  • Salz, Pfeffer
Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Perlhuhn fuellen

Perlhuhn-Supremes unter der Haut mit Cocktailtomaten-Scheiben und Salbeiblättern füllen.Gut würzen und mit Küchengarn binden.

Perlhuhn Form

In einer Pfanne rundrum in Öl und Butter anbraten und die Perlzwiebeln dazugeben. In eine Auflaufform geben und ca. 35 Minuten im Ofen braten.

Vor einem Jahr in der Cucina: Schinken-Spinat-Lasagne

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

mein Salbei hat den Winter nicht überstanden.......Sehe ich da nicht auch einen Schenkel? Oder ist's zu früh am morgen..........

Freundin des guten Geschmacks hat gesagt…

Ich glaube, das ist ein Flügelknochen, da an der Brust.

Das Family Office hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Nathalie hat gesagt…

@Bolli und Freundin ...
Das ist eine halbe Perlhuhnbrust mit Haut und dem ersten Abschnitt des Flügels

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Sieht lecker aus. Perlhuhn habe ich glaub ich tatsächlich noch nie gegessen. Ich hatte auf einen Schenkel getippt.

tobias kocht! hat gesagt…

Ich liebe Perlhun. Klein aber fein.