Donnerstag, 18. März 2010

Blumenkohl-Beignets mit Schnittlauch-Dipp


Bei Petra gabs vor gut einer Woche Beignets, die ich gleich zwei Tage später
nachgemacht habe. Auch Ulrike hat sich daran versucht und diese auch gestern gebloggt. Beide waren sehr überzeugt von diesen Blumenkohl-(Romanesco-)Krapfen.
Wir hatten die Beignets abends als kleines Essen. Sie haben uns sehr gut
geschmeckt, aber einfach so und nur mit der Joghurt-Senf-Sauce als Beilage waren sie in der Menge etwas zu langweilig, trotz kräftiger Würze.

Beim nächsten Mal - es wird sie auf jeden Fall wieder geben - werde ich
Schinken unter die Masse rühren, die Beignets als Beilage z.B. zu Fisch servieren oder als Teil einer Kalt-Warm-Antipasti-Zusammenstellung auf den Tisch bringen.
 

Beignets Teller


Blumenkohl-Beignets mit Schnittlauch-Dipp
2 Portionen als Hauptspeise

  • 150 g Kartoffeln
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 200 g Blumenkohl
  • 75 ml Wasser
  • 20 g Butter
  • 60 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 85 g Joghurt
  • 30 g Crème fraîche
  • 1 TL grobkörniger Senf
  • 1 l Sonnenblumenöl
Die Kartoffeln gründlich waschen und mit der Schale in Salzwasser kochen. Abgießen, kurz abschrecken und pellen.
Blumenkohl in sehr kleine Röschen teilen. In kochendem
Salzwasser 1 Minute blanchieren, abgießen und abschrecken.
Während die Kartoffeln kochen, einen Brandteig herstellen. Dazu das Wasser mit der
Butter und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Das Mehl auf einmal hineinschütten und sofort mit einem Holzlöffel glattrühren. Die Masse so lange unter Rühren kochen, bis sich der Teig als Kloß vom Topf löst. In eine Schüssel geben. Die noch warmen Kartoffeln durch eine Presse drücken und untermischen. Dann die Eier nacheinander mit den Knethaken des Handrührers einarbeiten. Blumenkohlröschen untermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Joghurt, Creme fraiche und Senf glattrühren, mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen und kalt stellen.
Das Öl in einem Topf oder einer Friteuse auf 165°C erhitzen. Mit 2 in das Öl
getauchten Esslöffeln nach und nach von der Brandteigmasse Klößchen abstechen und im heißen Fett goldbraun fritieren, dabei einmal wenden.
Die Beignets auf Küchenpapier abtropfen lassen. Heiß mit dem Schnittlauch-Dipp servieren.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Die Idee, den Brandteig mit den Knethaken des Rührgerätes zu bearbeiten, muss man erst mal haben.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

Frittieren geht hier gar nicht....Mag ich zwar gerne, tue ich mir und den anderen im Haus aber nicht an......

Peter hat gesagt…

Das stell ich mir sehr lecker vor. Frittieren ist bei uns zwar eher selten, aber ab und zu ... ;-)

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Schinken darin ist sicher nicht verkehrt :-)

tobias kocht! hat gesagt…

Super finger food!

kochend-heiss hat gesagt…

Schließe ich mich an, vielleicht nicht unbedingt eine Hauptspeise aber toll als Finger Food!