Montag, 8. März 2010

Brickröllchen mit Lamm und Auberginen


Beim Durchblättern des essen & trinken Hefts aus dem März 2009 gefiel mir das Rezept für Lamm-Päckchen. Auch im Internet findet es sich.
Da der Herr der Cucina zwar ein ausgesprochener Lamm-Liebhaber, aber nicht unbedingt Zimt, Minze und Brickteig mag, habe ich das Rezept kompatibel geändert, Gewürze geändert, und aus den Röllchen Rollen gemacht.
Außerdem habe ich das Lammfleisch nicht hacken lassen, sondern es in kleine Würfel geschnitten, um in den Rollen "mehr Biss" zu haben.

Trotzdem war der Herr der Cucina nicht so besonders begeistert vom Abendessen, ich fands sehr fein. Die Mischung aus Lamm, Rosinen und Joghurt hat mir gut gefallen.

Lammroellchen halbiert


Brickröllchen mit Lamm und Auberginen
2 Portionen


  • 200 g Auberginen, sehr fein gewürfelt (3-4 mm Kantenlänge)
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 El Olivenöl
  • 1 El Tomatenmark
  • 15 g Rosinen
  • Salz, Pfeffer, Piment d'Espelette
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Ei
  • 250 g Lammfleisch (aus der Oberschale, gewürfelt, 1/2 cm Kantenlänge)
  • 10 g Butter
  • 6 Blätter Brickteig
  • 150 g Joghurt
  • 3 EL gehackte Petersilie
Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Auberginen, Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne mit 3 EL Öl bei starker Hitze unter Rühren weich garen. Dann Tomatenmark, Rosinen und Salz zugeben. Kurz weitergaren. Leicht abkühlen lassen.

Lammroellchen Fuellung

Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Toast im Blitzhacker fein zerkrümeln. Mit dem Ei zur Auberginenmasse geben.

Das gewürfelte Lammfleisch in der Pfanne mit 2 EL Oliven rundrum anbraten. Kurz abkühlen lassen und dann mit der Auberginenmasse vermischen. Würzen.

Die Butter zerlassen. Etwa 2 El von der Hackmischung auf das untere Drittel eines Brickteigstreifens verteilen. Zuerst die Seiten, dann das Ende darüberklappen und aufrollen.

Die Päckchen mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, die Oberflächen mit etwas Butter bepinseln. Auf der untersten Schiene im Ofen 15 Minuten knusprig goldbraun backen.

Lammroellchen Butter

Joghurt mit Petersilie mischen und dazu servieren.

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

verstehe ich nicht, dass er sowas Gutes nicht mag. Vielleicht hat ihm die Joghurtsauce nicht gefallen ?

Bolli's Kitchen hat gesagt…

jetzt müssten die Lämmer im Süden wie im Südwesten so gross sein, dass ich sie jetzt bald essen kann......
Ich kriege die Teile nie so ordentlich gefaltet....

sammelhamster hat gesagt…

Ist denn Brickteig das gleiche wie Filoteig? Oder Blätterteig?
Mir würden die Teilchen übrigens gefallen :-)

mestolo hat gesagt…

Filoteig ist äußerst vielseitig, ich habe den gerade für uns entdeckt.

mipi hat gesagt…

Schönes Rezept. Ich habe zwar nich nie etwas mit Brickteig gemacht,habe mir das aber zum Nachkochen vorgemerkt.

Toni hat gesagt…

Statt den Rosinen würd ich für mich getrocknete Aprikosen nehmen, sonst ist das ein Rezept nach meinem Geschmack :)

Nathalie hat gesagt…

@lamiacucina
Er hat das Lamm lieber im Ganzen.

@Bolli
Beim Bric/Filo klappt das auch bei Dir.

@Sammelhamster
Brick ist das gleiche wie Filo.

@Mestolo, mipi
Wenn man ihn einmal entdeckt hat, dann kommt er immer öfters auf den Tisch.

@Toni
Die Aprikosen schmecken sicher genauso gut.

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Mich würdest du damit hinter jedem Ofen hervorlocken!