Freitag, 11. Juni 2010

Sind wir jetzt alle ein bißchen "gaga"?


Nein, ich meine nicht Lady Gaga. Und um vom hinten durch die Brust zu kommen: Ich war schon mal auf einem Lady Gaga-Konzert, als sie noch in kleinen Hallen und als Vor"gruppe" der Pussycat-Dolls spielte und ich noch nicht wußte, wer sie war. Und es war furchtbar. (Obwohl ich ja trotz "meines Alters" noch einen relativ jungen Musikgeschmack habe - bilde ich mir wenigstens ein).

Und jetzt? Sind wir jetzt alle gaga?
Ich habe mich ja hier schon als regelmäßiger Fußballschauer geoutet (weswegen mich auch die Kaltmamsell für einen Monat bei Twitter "entfollowen" wird) und auch die Weltmeisterschaft wird sicher nicht spurlos an mir vorbeigehen. Viele Spiele werden wir bei uns oder bei Freunden verfolgen (Public Viewing ist nicht meins - keine Sicht und nix gscheits zu essen), dabei werden wieder einige Leute verköstigt, einiges gekocht, gegessen und ein paar Flaschen Wein und Bier werden geköpft werden.

WM Wurst

Aber:
Muß sich jetzt alles wieder überall, in jedem Schaufenster und Laden um den Fußball drehen? Konsumieren die Leute dann mehr? Essen sie mehr?


Bei meinem Landmetzger hat es mich letzte Woche fast umgehauen. In dieser eher konservativen, klassischen Land-Metzgerei standen mir auf einmal die Fleischwaren-Fachverkäuferinnen in gelben Fifa-T-Shirts gegenüber, an den Wänden prangten Südafrika-Plakate und in den Fenstern steht ausgestopftes, asiatisches Getier. Aber nicht nur das - es gibt Springbock-Filets und Straußensteaks. Und das in einer Metzgerei, in der ich zwar ohne Probleme bestes Rind und Schwein bekomme, aber ich schon auffalle, wenn ich nach Kalb oder Lamm frage.


Und am Ende des Einkaufs gabs als Einstimmung die hausgemachte Salami (die im normalen Darm wirklich ganz wunderbar schmeckt) in Fußball- (Durchmesser ca. 10 cm) und in Schuh-Form.


Ich wünsche Euch und uns allen trotzdem eine fröhliche WM, ein paar schöne Abende mit Familie und Freunden bei gutem Essen und, wer will, mit Fußball - der beste soll gewinnen!

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

wer gewinnen wird, ist auf dem Salami doch schon aufgedruckt.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

hier ist es zum Glück nicht ganz so! Was auch gut ist, denn ich hab's nicht mit Fussball und muss da jetzt die nächsten 4 Wochen durch!

Ulli hat gesagt…

Das ganze WM-Theater ist zum Davonlaufen und zeugt von einer immer weiter fortschreitenden Verblödung der Menschen. Wenn es nur schon vorbei wäre.
LG

Stefan hat gesagt…

Ich war gestern im Supermarkt einkaufen und musste feststellen, dass der Eisbergsalat jetzt in einer Folie eingeschweißt ist, die ein Fussballmuster hat. Sachen gibt's...

Eva hat gesagt…

JA, wir sind "gaga" und es nervt: was macht man aus Menschen, wenn diese in ihrem Job mit Mützen rumlaufen müssen, an denen 2 Deutschlandfahnen befestigt sind??? :-(

Suse hat gesagt…

Jetzt haben wir endlich mal was gefunden, bei dem wir uns alle zusammengehörig und so richtig deutsch fühlen dürfen und nu isses auch wieder nicht recht ;o)
Selbstverständlich hängen im Hause Suse für die näschten vier Wochen schwarz-rot-goldene Gardinen, das Geschirr und der Toilettendeckel wurden farblich auf die Gardinen abgestimmt und im Garten stehen zwei Schaufensterpuppen, die jeweils Trikots passend zur aktuellen Spielpaarung angezogen bekommen... :o))))

Evi hat gesagt…

Alle heilige Zeit guck ich mal ein Fußballspiel. Ich hab aber auch kein Problem damit, es in den letzten 10 Minuten aus zu machen, weil's ans Kochen geht. ;)

Diese Fähnchenmeierei geht mir allerdings gehörig auf den Senkel. Das plötzliche "wir"-Gefühl konnte ich auch vor 4 Jahren nicht nachvollziehen. Das ist ein breites Feld für soziologisch-psychologische Studien.

Public Viewing kann ich mir zum Glück sparen, mit Fenster auf hat man hier optimale Beschallung von einer der PV-Stätten in der Nähe. Alle "OOOH!" und "AAAAAH!" live dabei, ohne Bierdunst und Besoffene. ;)

Auf euren WM-Futterkram bin ich trotzdem gespannt. ;) Vielleicht hilft die WM ja auch, ein bisschen die südafrikanische Küche populär zu machen oder Hemmungen vor der Exotik abzubauen. Das wär doch schon was.

Véronique hat gesagt…

Ich bin glaube ich wenig gaga: Ich sehe gerne einige Spiele meistens im Lieblings Irish Pub (sie haben Fish & Chips), lese aber auch regelmässig Berichte von diesem Herrn: http://jensweinreich.de/. Meine Begeisterung für die ganze Veranstaltung hält sich dadurch in Grenzen.
Kaum zu Toppen bei den Schaufenstern wird schon dieses eines Bestattungshauses hier in der Düsseldorfer Altstadt: http://www.rainersche-post.de/fussball_spocht/konsumboykott.php ...

Claus hat gesagt…

Losst se doch! Wennet Spass macht...

Barbara hat gesagt…

Hast Du die Salami jetzt gekauft, um das Foto zu machen?