Samstag, 10. Juli 2010

F - Paris - Chez Allard (Teil 1)


Wir waren nicht nur in Bistros und Brasserien essen, als wir im April in Paris waren - nein, wir haben auch ganz stilvoll getafelt.
An "Chez Allard" sind wir schon früher vorbeigelaufen, aber erst nach einem Tip von Katia sind wir dieses Jahr dort essen gegangen ... und dann ... weils so gut war, gleich zweimal.

Allard innen
Allard Bar
Allard Wand

Absolut empfehlenswert, klassisch französisch, wie man sich das vorstellt, kleine, traditionelle Karte, Mittagsmenüs ebenso wie à la carte. Hier werden wir sicher bei jedem kommenden Paris-Aufenthalt Halt machen.

Merci Katia!

Am ersten Tag orderte der Herr der Cucina das Mittagsmenü, bestehend aus einer gegrillten Dorade und danach einer frisch für den jeweiligen Gast gemachten Apfeltarte mit Sahne. Ich bestellte von der Tageskarte "nur" die Taube mit frischen Erbsen. Die Dorade war klassisch und sehr gut, aber die Tarte sowie meine Taube waren ein Traum. Dazu ein Flascherl Sancerre - das Leben kann so gut sein.

Allard Taube
Die Taube

Allard Dorade
Die Dorade

Allard Apfeltarte
Die Apfeltarte (dazu gabs eine Riesenschale Sahne)

Allard Wein
Das "Flascherl" Sancerre

Morgen dann mehr zum zweiten Besuch!

Chez Allard
41, rue Saint-André des Arts

Entrée: 1, rue de l'Éperon

75006 Paris


Telefon 01 - 43 26 48 23
Telefax 01 - 46 33 04 02

Kommentare:

lamiacucina hat gesagt…

Daher hat also Katia ihre pintade aux lentilles.

Ursula hat gesagt…

Das Ambiente gefällt mir und die Gerichte sehen auch gut aus. Das Lokal werde ich mir merken. Danke!

Bolli's Kitchen hat gesagt…

mein Stammplatz ist immer in dem kleinen Saal links mit dem comptoir in der Ecke.....