Sonntag, 24. Oktober 2010

I - Sant' Elpidio A Mare - Tod's Cafè


Da dies ein Kochblog ist, halte ich diese Illusion für zwei Bilder und noch einen Satz aufrecht:
In Sant'Elpidio a mare gibt es ein Cafe und in diesem Cafe gibt es einen sehr guten Espresso und einen sehr guten Café macchiato und sicher auch einen sehr guten Cappuccino.

Tods Cafe Eingang Tods Cafe

Aber eigentlich interessiert das nicht und ist auch kein Grund, in dieses Nest in den Marken zu fahren. Wenn dieses Cafe nicht auf dem Gelände der großen italienischen Fabrik Tod's liegen würde. Und wenn nicht genau nebendran der Werksverkauf wäre, der seeeeeehr interessante Werksverkauf.

Tods aussen Tods Eingang 

Vor Jahren haben es mir die Schuhe der Marken Tod's und Hogan angetan, ich kann darin mit meinen verschieden langen Füßen laufen, stehen (auch in den hohen), bekomme keine Plattfüße, sie sind qualitativ hochwertig, halten ewig und die meisten sind sehr klassisch.

Ich gehöre nicht zu den Frauen, die 80 Paar Schuhe im Schrank haben, sondern lieber weniger, dafür aber gute. Also habe ich schon früh viel Geld dafür ausgegeben. Und dann erfuhr ich von diesem Fabrikfabrik, der auch wirklich ein Fabrikverkauf ist. Hinter den den Verkaufsräumen liegen die riesigen Läger und die Verkäufer machen so gut wie alles möglich, wenn sie in die heiligen Hallen verschwinden.

Schon die aktuellen Modelle sind gut reduziert, die "alten" sind regelrecht günstig.
Auch die Taschen sind zu haben, und die Herren kommen natürlich auch auf ihre Kosten. (Selbst der Herr der Cucina, der nicht gern zum Einkaufen geht, schlägt hier schon mal zu.)

An den Wochenenden ist viel los, ein Besuch unter der Woche und dann in Ruhe ist ratsam.

Und um den Dreh wieder zum Kochblog zu bekommen, habe ich einen der diesjährigen Käufe in der Küche fotografiert - mal nicht der klassische Slipper:

Tods Schuh

P.S.
Dieses Bild ist für die Twitterdamen, mit denen ich über diesen Beitrag diskutiert habe und für Bolli.

Tods Schild
P.P.S.:
Und morgen gehts dann wieder ums Kochen. ;-)

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Der Schuh ist ja todschick, aber ich muss zugeben, um mich auf dem fortbewegen zu können, brauche ich einen Rollator ;-)

Nathalie hat gesagt…

@Ulrike
Dein Ingenieur hilft bestimmt auch gern. :-)

bolliskitchen hat gesagt…

damit kann ich nicht laufen!

Ich habe die Tod's alle in der flachen Ausführung....

Und, Tod's caffé, witzig, wie Armani!

Nathalie hat gesagt…

@Bolli
Das ist mein einziger hoher Tod's. Die anderen sind flach oder mit minimalem Absatz.
(Das Cafe ist eher eine normale italienische Bar.)

...Frau Kampi... hat gesagt…

Der Schuh ist echt todschick (Preis?)!
Aber morgen schreibste wieder übers kochen, oder?
Liebe Grüße, Sandra

Barbara hat gesagt…

Ich finde es lustig, wie Du doch immer wieder den Link zum Kochblog hinbekommst. ;-)

In hohen Schuhen kann ich auch nicht laufen... Aber da gibt's ja noch andere. Muss ich mir mal anschauen, da habe ich noch eine Bildungslücke.

Claudi hat gesagt…

Ach Du meine Güte, damit würde ich mir die Hax'n brechen....;-)
VG,
Claudi

Claudi hat gesagt…

Ach Du meine Güte, damit würde ich mir die Hax'n brechen....;-)
VG,
Claudi

lunchforone hat gesagt…

Schicker Schuh, ich liebe hohe schuhe (auch wenn ich eher auf flach umsatteln sollte).

Es wird wirklich mal wieder Zeit für einen Italien Urlaub

daniela hat gesagt…

Super schön! Ich hab mir im Sommer in Turin meine ersten Tod's Schuhe gekauft und bin jedes Mal aufs Neue begeistert, wie bequem er trotz Absatz ist. Diese Absatzhöhe ist übrigens zu 80% mein Standardabsatz...
Nächstes Wochenende mach ich mich übrigens endlich auf die Suche, einen der Schuhe aufzuspüren, in die ich mich schon nach deinem Link-Tweet verliebt habe. :)

kaltmamsell hat gesagt…

Für mich ist die Marke ja der Gegenbeweis für die Marketing-Arie, man müsse bei Firmen- oder Modellnamen immer ganz genau prüfen, ob er in anderen Sprachen nicht eine negative Bedeutung habe: Eine Schuh- und Taschenfirma Tod's und eine Hosenfirma Acne gehen in Deutschland doch auch problemlos! (Schöne Schuhe.)

Anonym hat gesagt…

Als wir das erste mal zu Tods fuhren, sind wir glatt an Tods (etwas ausserhalb) vorbei, und direkt in den kleinen Ort mit dem langen Ortsnamen gefahren.

Der Ort gilt als das Zentrum der lederverarbeitenden Industrie italiens. In dem Ort suchten wir vergeblich nach Tods. Es kannte auch keiner der Einwohner diese Firma Tods. Eine Fahrschule gab uns dann den Tip mit dem riesigen weissen Gebäude etwas ausserhalb.

Heute ist Tods gut beschildert.

Man sollte nicht am Wochenende hingehen. Sonst kämpft man am Eingang, zwischen den Regalen und an der Kasse.
Gegenüber ist neuerdings auch Prada.

il capo di cucina

Nathalie hat gesagt…

@Frau Kampi
Über Preise reden wir sonntags nicht. :-)

@Barbara
Ja, gell - von hinten durch die Brust gehts immer.

@Claudi
Nein, der Absatz ist doch recht breit.

@Daniela
Jetzt bin ich aber neugierig! Die Jil Sander Schnürstiefel habe ich heute im Schaufenster gesehen.

@kaltmamsell
Und ich mußte gerade nachdenken, welche negative Assoziation es geben könnte. So weit geht die Abstraktion.

...Frau Kampi... hat gesagt…

...und montags?

Nathalie hat gesagt…

@Frau Kampi
Montags bin ich nicht so - schaust Du hier und bildest ein Mittel und ziehst ein bißchen was ab, dann kommts hin:
http://www.mytheresa.com/shop/ffsearch.php?q=Tod%27s&filterKategorie1=schuhe&channel=de&productsPerPage=60
;-)